Navigator-Medizin.de
alle Fragen, alle Antworten
   X   

Krankheiten von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Medikamente von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Diagnostik & Laborwerte von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Therapieverfahren von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Gesundheitsthemen von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Bluthochdruck: Es geht auch ohne Pillen

Wer Bluthochdruck hat, der muss Tabletten einnehmen. Das erscheint so selbstverständlich, dass es mittlerweile kaum noch jemand in Frage stellt. Und auch für Ärzte ist es mitunter leichter, einen Blutdrucksenker zu verschreiben als auf eine Umstellung der Lebensweise hinzuwirken.

Dabei kann Bluthochdruck oftmals auch ohne Pillen sehr gut behandelt werden. Und zwar genau durch die Einflussfaktoren, durch die er auch entsteht. Nur andersherum. Wie Ernährungswissenschaftlerin Irina Baumbach kürzlich ausführte, können allein der Abbau von Übergewicht, regelmäßige Bewegung und eine gute Ernährung Wunder wirken.

Und wie ernährt man sich gut? Ganz einfach: viel Obst, viel Gemüse, fettarme Milchprodukte, viel Vollkorn, mehr Fisch statt Fleisch und nicht zu viel Salz. Auch ein Zuviel an Alkohol tut dem Blutdruck nicht gut.

Wer das schafft, braucht oft keine Medikamente mehr.

Autor: WANC>
06.07.06

Inhaltsverzeichnis Top