Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Welche Medikamente senken den Blutdruck sofort?

Mit den Medikamenten, die Sie bei chronischem Bluthochdruck täglich einnehmen, wird der Blutdruck langfristig auf normale Werte eingestellt.

Sollte aber ein akuter und gefährlicher Anstieg des Drucks auftreten (sogenannte hypertensive Krise), liegt ein medizinischer Notfall vor und es müssen schneller wirkende Arzneimittel zum Einsatz kommen. Zu den Präparaten, die den Blutdruck schlagartig senken, zählen z. B.:

Beide Wirkstoffe werden in spezieller Form verabreicht, um eine schnelle Wirkung zu gewährleisten. Sie sind als Spray oder Kapseln erhältlich, die sich unter der Zunge auflösen oder zerbissen werden müssen. Andere Medikamente, die nur in Kliniken oder vom Notarzt verabreicht werden, müssen über die Vene eingespritzt werden.

Fazit

Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollten Sie auf eine regelmäßige Einnahme Ihrer Tabletten achten. Messen Sie auch regelmäßig selber Ihren Blutdruck; so fallen Veränderungen frühzeitig auf und Ihr Arzt kann die Medikation dementsprechend anpassen.

Lesen Sie auch: Bluthochdruck – geht es auch ohne Pillen?

Mehr zum Thema: Gibt es auch blutdrucksenkende Medikamente ohne Rezept?

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Autorin unseres Artikels
 
Dr. med. Michaela Hilburger, Fachärztin für Urologie / Medikamentöse Tumortherapie

Dr. med. Michaela Hilburger
Fachärztin für Urologie / Medikamentöse Tumortherapie

    Studium:
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Klinikum Landshut gemeinnützige GmbH, Abteilung Urologie, Landshut

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Michaela Hilburger, Fachärztin für Urologie

Autorin
Dr. med. Michaela Hilburger
Fachärztin für Urologie

mehr Informationen

 
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch!

Wir möchten Ihnen 12 Arzneipflanzen vorstellen, deren Wirkung mittlerweile auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde. Gegen Krebs, aber auch viele weitere Erkrankungen. Und die meisten dieser Naturstoffe kann man als Kombinationspräparate bekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier!