Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Aspirin, Novalgin… bei Schmerzmitteln sollten Diabetiker wählerisch sein

Kopfschmerz, Zahnschmerz, Rückenschmerz und Co…Viele Betroffene fackeln da nicht lange und greifen für die schnelle Linderung zur Schmerztablette. Diabetiker sollten dabei allerdings beachten, dass einige Schmerzmittel zur Senkung des Blutzuckers führen. So beispielsweise Aspirin® bzw. ASS aus der Wirkgruppe der Salicylate. Ebenso auch andere  Schmerzmittel wie Novalgin® (Wirkstoff Metamizol) oder Ambene® (Wirkstoff Phenylbutazon).

Eine sporadische Einnahme bei sonst gut kontrolliertem Blutzucker ist hier sicherlich noch vertretbar. Wer aber Diabetes hat und öfters auf schmerzstillende Medikamente zurückgreift, sollte zusammen mit seinem Arzt das für ihn richtige Arzneimittel auswählen.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
Diabetes & Heilpflanzen

Navigator-Medizin.de
Diabetes:
Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Macht bei Diabetes zum Schutz Ihrer Gefäße ein Versuch mit natürlichen Arzneistoffen Sinn? Wir von Navigator-Medizin.de meinen ja. Aber nicht als Alternative, sondern ergänzend.

Mehr dazu lesen
Sie hier!