Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Was ist eine Encephalitis disseminata?

Encephalitis disseminata (ED) ist eine andere Bezeichnung für die Multiple Sklerose (MS). Der im typisch unverständlichen Mediziner-Jargon gehaltene Begriff wird zum Glück selten verwendet.

Bezeichnung aus dem Griechischen

Ganz genau genommen muss es sogar Encephalomyelitis disseminata heißen. Das aus dem Griechischen stammende Wort Encephalomyelitis beschreibt eine Entzündung des Gehirns (Enzephalitis) und des Rückenmarks (Myelitis) – und zwar zunächst, ohne einen Hinweis auf die eigentliche Ursache zu geben.

Das Wort "disseminata" bezeichnet wiederum das verstreute Vorkommen dieser Entzündungen. Das heißt zusammengefasst: Bei der Encephalomyelitis disseminata bzw. der Multiplen Sklerose lassen sich Entzündungen in Gehirn und Rückenmark an mehreren Stellen nachweisen.

Zerstörte Nervenzellschutzhüllen

Das Problem bei der MS, einer nicht ansteckenden, chronisch-entzündlichen Erkrankung des zentralen Nervensystems, ist nämlich folgendes: Das körpereigene Abwehrsystem zerstört Teile der Nervenfasern, die wesentlich an der Weiterleitung von Nervenimpulsen beteiligt sind. Aus bislang noch unbekannten Gründen greift das Immunsystem hierbei vor allem die sogenannten Markscheiden (Myelinscheiden) an. Diese bilden normalerweise eine Art Isolierung um die Nervenfasen des Zentralnervensystems (ZNS: Gehirn und Rückenmark), damit Informationen störungsfrei weitergegeben werden.

Da die Entzündungs- bzw. Entmarkungsherde verstreut im gesamten ZNS auftreten können, kann eine Encephalomyelitis disseminata folglich zu den verschiedensten neurologischen Symptomen führen – und zwar mal mehr, mal weniger.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Autoren unseres Artikels
 
Dr. med. Sonia Trowe, Fachärztin für Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Sonia Trowe
Fachärztin für Dermatologie und Venerologie

    Studium:
  • Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
    Berufliche Stationen:
  • BG Klinikum Hamburg, iDerm, Dermatologische Gemeinschaftspraxis in Hamburg

mehr Informationen


 

Dr. med. Julia Hofmann
Ärztin und medizinische Fachautorin

mehr Informationen

Medizinische Prüfung
des Artikels
Dr. med. Monika Steiner, Ärztin

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin

    Studium:
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
    Berufliche Stationen:
  • Leitung Medizin-Online / Chefredakteurin Springer Nature
  • Medizinische Gutachterin für ärztliche CME-Fortbildung bei esanum.de

mehr Informationen

×
Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Dr. med. Sonia Trowe, Fachärztin für Dermatologie und Venerologie

Haupt-Autorin
Dr. med. Sonia Trowe
Fachärztin für Dermatologie und Venerologie / medizinische Fachautorin

mehr Informationen

 

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

mehr Informationen

 
Anzeige

neurofelixir