Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Kann man auch noch in höherem Alter an Multipler Sklerose erkranken?

Ja, allerdings erkranken ältere Menschen nur sehr selten an der Multiplen Sklerose (MS). Ab einem Alter von 40 Jahren wird die Krankheit immer seltener, ab 60 Jahren ist die Anzahl der neu auftretenden MS-Fälle verschwindend gering.

Der Häufigkeitsgipfel liegt bei der Multiplen Sklerose im Alter zwischen 20 und 40 Jahren. Rund 70% der Krankheitsfälle treten in dieser Altersgruppe auf. Von Ausnahmen abgesehen scheint es ein Zeitfenster zu geben, das für die Multiple Sklerose (MS) empfänglich macht. Warum aber besonders Menschen im jüngeren Erwachsenenalter erkranken, ist letztlich ungeklärt.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentare  

# MSMathias Putterer 23.06.2022 12:26
Bei mir wurde durch ein MRT im Alter von 65 Jahren MS festgestellt. Welche Chancen habe ich?
Antworten

Kommentar schreiben

×
Weitere Artikel zum Thema Top
Anzeige

neurofelixir