Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Was muss ich bei einer Placenta praevia unbedingt beachten?

Wenn Sie wissen, dass bei Ihnen eine Placenta praevia vorliegt, sollten Sie dies sofort der Hebamme und (einem ggf. neuen) Frauenarzt mitteilen. Denn: Vaginale Tastuntersuchungen können in diesem Zustand starke Blutungen auslösen und sind deshalb grundsätzlich zu unterlassen.

Außerdem sollten Sie sich bei fortgeschrittener Schwangerschaft sicherheitshalber in Reichweite eines Krankenhauses aufhalten.

Wenn Sie bereits früher einen Kaiserschnitt (Sectio) hatten, dann gelten Sie mit einer Placenta praevia als Hoch-Risiko-Schwangere. Ihre Hebamme sollte dann dafür sorgen, dass Sie in eine Schwerpunktklinik mit kontinuierlicher Verfügbarkeit ausreichender Blutmengen und Blutersatzmittel aufgenommen und dort entbunden werden. Und nicht erst, wenn es soweit ist, mit Ihnen zur Entbindung in das nächstgelegene Krankenhaus gehen, auch wenn der persönliche Kontakt zwischen Ihnen beiden noch so gut ist.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Bluthochdruck, Arteriosklerose, Krebs, chronisch-entzündliche-Erkrankungen, Wechseljahre

Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!