Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Kortison: Was hilft beim Vollmondgesicht?

Je nachdem, weshalb Sie an einem Vollmondgesicht leiden, gibt es verschiedene Herangehensweisen. Ist die Ursache eine Kortisoneinnahme, heißt es leider geduldig sein, denn die Veränderung Ihres Aussehens ist auf das Medikament zurückzuführen. Eine Behandlungsmöglichkeit, die das Gesicht schmaler werden lässt, gibt es leider nicht. Doch wenn die Kortison-Therapie zu Ende ist, verschwindet die unangenehme Begleiterscheinung für gewöhnlich ganz von alleine.

Anders sieht es aus, wenn Ihr Gesicht plötzlich rund und voll erscheint, ohne dass Sie Kortikosteroide einnehmen. In diesem Fall sollten Sie möglichst bald Ihren Hausarzt aufsuchen, damit eine ernsthafte Erkrankung ausgeschlossen wird. Denn auch Tumore (z. B. in den Nebennieren oder im Gehirn) können für eine gesteigerte körpereigene Kortisonproduktion verantwortlich sein und zum Vollmondgesicht führen. Wird die Erkrankung schließlich behandelt, normalisiert sich auch wieder Ihr Aussehen.

Auch interessant: Warum entsteht überhaupt ein Vollmondgesicht unter Kortison?

Lesen Sie hier: Wann kann die Einnahme von Kortison sogar richtig gefährlich sein?

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für ärztliche Fortbildung

mehr Informationen

 
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch!

Wir möchten Ihnen 12 Arzneipflanzen vorstellen, deren Wirkung mittlerweile auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde. Gegen Krebs, aber auch viele weitere Erkrankungen. Und die meisten dieser Naturstoffe kann man als Kombinationspräparate bekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier!