Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Rhesus-positiv oder Rhesus-negativ – was ist gefährlich?

Das Rhesus-Blutgruppenmerkmal ist für sich genommen überhaupt nicht gefährlich. Problematisch wird es aber dann, wenn eine werdende Mutter Rhesus-negativ ist (also keinen Rhesusfaktor im Blut besitzt) und das Baby im Bauch Rhesus-positiv. Denn dann kann es zu einer Rhesus-Unverträglichkeit kommen. Betroffen davon ist aber normalerweise erst das zweite Kind, wenn es denn erneut Rhesus-positiv ist.

Potentiell gefährlich: Mutter negativ, Baby positiv

Bei Beendigung einer jeden Schwangerschaft (selbst bei einer Fehlgeburt oder einem Schwangerschaftsabbruch) können kleine Blutmengen des Kindes in den Blutkreislauf der Mutter gelangen. Eine Schwangerschaft mit einem Rhesus-positiven Kind wirkt also bei einer Rhesus-negativen Frau wie eine „falsche“ Blutübertragung! Die Folge: Es bilden sich Antikörper gegen das Blutgruppenmerkmal "Rhesus positiv". Und die können für ein späteres Baby mit Rhesus-positivem Blut sehr gefährlich werden.

Wenn die Mutter Rh-positiv ist, besteht grundsätzlich keine Gefahr. Das Gleiche gilt auch, wenn beiden – Mutter und Kind – der Rhesusfaktor fehlt, also beide Rhesus-negativ sind.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

 

Impfen:Pro und Contra

Impfungen: Basiswissen, Pro und Contra

Impfungen sind eines der am emotionalsten debattierten Gesundheitsthemen überhaupt. Warum eigentlich?

weiterlesen

 
Demenz-Tipps für Angehörige

Unsere 10 Tipps für die Angehörige

Ein geliebter Mensch ist nicht nur krank – er verändert sich, langsam aber unaufhaltsam, wird immer schusseliger, oft auch launischer...

weiterlesen

 
 
Inhaltsverzeichnis Top

 

Bluthochdruck

Bluthochdruck natürlich senken

Sie wollen sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun und sich vor Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall schützen? Fangen Sie bei Ihren Gefäßen an! Wie das auf ganz natürlichem Weg geht, erfahren Sie hier.

weiterlesen