Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Habe ich ein erhöhtes Risiko, wenn meine Mutter an Brustkrebs erkrankt ist? Oder meine Großmutter? Oder nur, wenn mehrere Verwandte erkrankt sind? Eine deutsche Gruppe von Ärzten (Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft) hat unlängst Kriterien zusammengestellt, die etwas mehr Klarheit schaffen sollen.

Demnach liegt dann ein familiäres Risiko vor, wenn:

  • in der Familie drei Verwandte ersten Grades an Brustkrebs erkrankt sind
  • in der Familie zwei Verwandte ersten Grades an Brustkrebs erkrankt sind und eine davon zum Zeitpunkt der Diagnose jünger als 51 Jahre war
  • in der Familie eine Frau an Brustkrebs und Eierstockkrebs erkrankt ist
  • eine Frau in der Familie an Brustkrebs und eine andere an Eierstockkrebs erkrankt ist
  • in der Familie zwei Verwandte ersten Grades an Eierstockkrebs erkrankt sind
  • in der Familie eine Frau Brustkrebs an beiden Brüsten bekommen hat, bevor sie 50 Jahre als war
  • eine Frau in der Familie im Alter unter 36 Jahren an Brustkrebs erkrankt ist
  • in der Familie ein Mann an Brustkrebs erkrankt ist und zudem noch eine Verwandte ersten Grades an Brustkrebs oder Eierstockkrebs erkrankt ist

Liegt einer dieser Fälle vor, ist auch das kein Grund zur Panik. Aber zumindest empfehlen sich dann eine sehr gewissenhafte Vorsorge und regelmäßige Früherkennungsuntersuchungen.

Haben Sie eine Frage? Dann stellen Sie sie gern und wir versuchen zu antworten. Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten)

Kommentar schreiben

Autor unseres Artikels
 
Dr. med. Jörg Zorn, Arzt

Dr. med. Jörg Zorn
Arzt

    Studium:
  • Universitätsklinik Marburg
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag

mehr Informationen

Medizinische Prüfung
des Artikels
Dr. med. Monika Steiner, Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

    Studium:
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
    Berufliche Stationen:
  • Leitung Medizin-Online / Chefredakteurin Springer Nature
  • Medizinische Gutachterin für ärztliche CME-Fortbildung bei esanum.de

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Dr. med. Jörg Zorn, Arzt / medizinischer Fachautor

Autor
Dr. med. Jörg Zorn
Arzt / medizinischer Fachautor

mehr Informationen

 

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

mehr Informationen