Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Kann ich mein Kind durch Wachstumshormon größer werden lassen?

Eine Hormontherapie bei Minderwuchs ist grundsätzlich möglich, erfordert allerdings regelmäßige Injektionen über Jahre hinweg. Ärztlicherseits wird diese Maßnahme normalerweise nur bei einem krankhaften Mangel an Wachstumshormon empfohlen.

Studien zufolge kann zwar auch bei gesunden Kindern die Körpergröße durch die Hormon-Injektionen verlängert werden. Dem vergleichsweise mageren Zuwachs von bis zu 5 cm stehen aber erhebliche Nachteile entgegen. Vor allem kaum kalkulierbare Nebenwirkungen. So wird durch die (übernatürliche) Anregung des Zellwachstums ein erhöhtes Diabetes- und ein erhöhtes Krebsrisiko diskutiert.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Weitere Artikel zum Thema Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Bluthochdruck, Arteriosklerose, Krebs, chronisch-entzündliche Erkrankungen, Wechseljahre

Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!