Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Welche Medikamente benutzen Magersüchtige häufig, um das Abnehmen zu beschleunigen?

Abführmittel und Entwässerungstabletten. Beide Arzneigruppen sind aus Sicht der Betroffenen "effektiv", aber leider auch mit erheblichen Gesundheitsrisiken verbunden.

Abführmittel (Laxantien) sorgen nicht nur dafür, dass die Darmpassage beschleunigt wird und weniger Nahrungsstoffe vom Körper aufgenommen werden. Durch die Mittel kann es gerade bei häufigem und längerem Gebrauch auch zu einem gefährlichen Verlust lebenswichtiger Mineralien und Spurenelemente kommen.

Im Prinzip gilt das gleiche für Entwässerungsmittel (Diuretika): Diese Medikamente führen zu einer erhöhten Wasserausscheidung über die Nieren. Dabei gehen aber auch diverse Mineralien verloren und es kann ohne ärztliche Kontrolle zu bedrohlichen Elektrolytverschiebungen im Blut kommen. Außerdem können die Nieren selbst auf längere Sicht geschädigt werden.

Bei vielen Betroffenen sind die Spätfolgen der Magersucht oder Bulimie zu einem wesentlichen Anteil auf diesen Medikamentenmissbrauch zurückzuführen.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Mit Naturstoffen gegen Krankheiten?
Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!