Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Können Kaffee, Tee oder Alkohol den Augeninnendruck erhöhen?

Nein. Eine Studie hat gezeigt, dass nach zwei Tassen Kaffee der Augeninnendruck bei Personen mit grünem Star nicht ansteigt. Und das unabhängig davon, ob normaler oder koffeinfreier Kaffee konsumiert wurde.

Auch nach einigen Tassen schwarzem Tee zeigte sich keine Änderung des Drucks. Neben den beliebten Heißgetränken untersuchten die Forscher auch die Druckwerte nach dem Genuss von Alkohol – mit erstaunlichen Ergebnissen: Alkohol in jeder Form (250 ml Wein, 250 ml Sekt, 500 ml Bier, 21 bzw. 42 ml 38%iger Alkohol) senkte bei zwei Drittel aller Studienteilnehmer den Augeninnendruck.

Fazit

Falls Sie am Grünen Star leiden, müssen Sie also nicht auf die ein oder andere Tasse Kaffee bzw. schwarzen Tee verzichten. Auch Alkohol in Maßen ist durchaus erlaubt.

Quellen:

  • Ricklefs, G. Untersuchungen zur Lebensweise Glaukomkranker. Doc Ophthalmol 25, 43–99 (1968). https://doi.org/10.1007/BF02550818

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Autorin unseres Artikels
 
Dr. med. Michaela Hilburger, Fachärztin für Urologie / Medikamentöse Tumortherapie

Dr. med. Michaela Hilburger
Fachärztin für Urologie / Medikamentöse Tumortherapie

    Studium:
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Klinikum Landshut gemeinnützige GmbH, Abteilung Urologie, Landshut

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Michaela Hilburger, Fachärztin für Urologie / Medikamentöse Tumortherapie

Autorin
Dr. med. Michaela Hilburger
Fachärztin für Urologie / Medikamentöse Tumortherapie

mehr Informationen

 
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch!

Wir möchten Ihnen 12 Arzneipflanzen vorstellen, deren Wirkung mittlerweile auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde. Gegen Krebs, aber auch viele weitere Erkrankungen wie Arteriosklerose oder Bluthochdruck. Und die meisten dieser Naturstoffe kann man als Kombinationspräparate bekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier!