Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Welche Nebenwirkungen können unter stark wirksamen Opioiden auftreten?

Zu den stark wirksamen Opioiden gehören Morphin, Fentanyl, Buprenorphin, Oxycodon und Hydromorphon. Zu Beginn der Behandlung kann es zu Schwindel, Übelkeit und Erbrechen kommen. Das lässt sich in der Regel durch nur langsame Dosissteigerung sowie die Gabe von Begleitmedikamenten gut in den Griff bekommen.

Ein Dauerproblem bei der Behandlung mit stark wirksamen Opioiden ist Verstopfung. Diese Nebenwirkung tritt sehr häufig und meist über die gesamte Behandlungszeit auf. In der Regel müssen daher begleitende Medikamente eingenommen werden, die der Verstopfung entgegenwirken.

Seltene, aber gefährliche Nebenwirkungen

Seltener kann es unter der Behandlung mit Opioiden auch zu Störungen der Blasenentleerung kommen. Das ist zwar meist nur ein kurzzeitiges Problem, muss aber dringend behandelt werden, um Infektionen oder Nierenschädigungen vorzubeugen. Wenn Sie spüren, dass Sie die Blase nicht mehr ausreichend leeren können, sprechen Sie darüber in jedem Fall sofort mit Ihrem Arzt.

Das gilt auch für alle weiteren Beschwerden, die nach dem Beginn der Behandlung auftreten und möglicherweise auf die Schmerzmedikamente zurückzuführen sind. Zu nennen ist hier insbesondere Atemnot, die zwar eine seltene, dafür aber gefährliche Komplikation ist.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Kommentare Archiv:


 
Oxycodon
2020-08-22 18:20:39, Vera
Ich nehme seit mehreren Jahren Oxycodon 20/10. Bei mir wirkt die Tablette mittlerweile nur noch 6 bis 7 Stunden. Dann muss ich die nächste nehmen.
 
Migräne (Komentar von Lisa)
2019-07-20 19:46:06, Rea
Hallo Lisa,
Ich habe wegen chronischer Migräne und weil andere Schmerzmittel (Triptane) nicht mehr gut helfen Targin bekommen. Denke aber nicht, dass dies üblich ist und wohl nur dann der Fall ist, wenn alles andere nicht mehr hilft. Sollte aber keine langfristige Lösung sein. Lg

Migräne
2019-06-29 23:23:14, Lina
Hallo, ich bin Lisa.
Mein Freund, 22 Jahre alt, leidet unter starker Migräne! Der Arzt verschrieb ihm Oxycodon - habe nun jedoch das Gefühl, dass es ihn zur Sucht zieht! Weiß jemand, ob Oxycodon bei Migräne zu verschreiben üblich ist? Ich mache mir große Sorgen, denn er hat stark abgenommen und ist physisch, wie auch psychisch, stark angeschlagen.
 
Loskommen von Targin
2019-03-18 12:16:35, Viola
Hallo liebe Nicole,
welcher Arzt hat Dir denn die Medikamente verschrieben? Ich würde mich auf jeden Fall an diesen wenden. Gibt es einen Schmerzspezialisten in Deiner Nähe? Falls nicht, dann würde ich mal mit dem Arzt reden, ob er Dich nicht in eine Entzugsklinik einweisen kann. Evtl. kann man ja zu einem anderen Medikament wechseln, dass nicht so stark ist wie die Tbl., die Du im Moment einnimmst, Dir aber trotzdem helfen. Alles Gute.
 
Oxynorm und Targin
2019-02-25 11:15:47, Nicole
Anfangs nahm ich nur Targin gegen chronische Nackenschmerzen. Da ich auch an Depressionen und Antriebsarmut leide merkte ich, dass Targin - zerbissen - eine Art Euphorie bei mir auslöst. Oxynorm noch mehr. Ich kann also 2-3 Stunden am Tag funktionieren. Ich bin leider oxycodonsüchtig, und komme nicht mehr davon weg. Die euphorisierende Wirkung ist optimal für mich, um den Tag zu meistern. Trotzdem würde ich gerne von dem Medikament loskommen. Nur wie?
 
Oxydodon
2018-10-13 12:08:04, Meier
Ich habe gute Erfahrung gemacht. Höchstens etwas schwindlig, aber das Medikament hilft.
 
Nachtschweiß bei Einnahme von Hydromorphon
2018-09-10 09:16:47, Bechthold, Christiane
Habe vor fünf Wochen Palexia 600 mg spontan abgesetzt und mit Hydromorphon 16 mg x 2 begonnen. Seitdem wache ich nachts schweißgebadet auf. Außerdem habe ich verstärkt Krämpfe in den Füßen. Sind das noch Entzugserscheingungen vom Absetzen von Palexia, oder neue Nebenwirkungen vom Hydromorphon? Gehen diese Nebenwirkungen wieder weg? Und was geschieht bei einem erneuten Wechsel auf ein anderes Präparat? Gruß
 
Targin und schwacher Harnstrahl
2017-08-25 13:19:43, Georg
Hatte TURP vor 12 Wochen, alles war TOP. Vor 8 Wochen Targin bekommen wegen starker Schmerzen Schambein. Seit 1 Woche Targin abgesetzt. Schmerzen weg, aber sehr schwacher Harnstrahl. Wird das wieder besser? Kommt das vom Targin? Ist das die Blasenmuskulatur? Danke.
 
Oxycodon 2mal 80 mg
2015-09-14 10:53:36, Karim
Müdigkeit seit Anfang an (seit 6 Jahren)
 
Kommentar von Petra
2015-07-18 13:16:41, Kerstin G.
Hallo Petra,
danke für deinen Kommentar, der mir Kraft gibt, mein Vorhaben durchzusetzen. Sehr gerne würde ich diesbezüglich mit dir in Kontakt treten...Vielleicht magst du dich mal bei mir melden (grethers@email.de)?
Ich nehme inzwischen schon über 13 Jahre sehr hochdosiert retardiertes Morphin. Inzwischen sind die Nebenwirkungen fast unerträglich bzw. ich bin inzwischen sehr schwer krank! Nun möchte ich das Morphin langsam reduzieren, doch leider werde ich von meinem Hausarzt nicht wirklich unterstützt! 21 Stunden nach der ersten Reduzierung bekam ich fast unerträgliche Schmerzen. Ich rief in der Arztpraxis an, konnte aber nur mit der Arzthelferin sprechen. Sie sprach mit dem Arzt und ich bekam dann die Information, dass ich kein IBU zusätzlich nehmen soll, sondern dann Morphin-Tropfen.
Doch mal ehrlich: Was bringt mir das dann? Ich möchte von Morphin wegkommen und nicht von retardierten Tabletten auf Tropfen umsteigen! Nur meine älteste Tochter, die mir auch dazu geraten hat, von Morphin wegzukommen, ist telefonisch für mich da! Ansonsten fühle ich mich unverstanden und alleine gelassen.... Ich möchte es aber unbedingt schaffen, da ich so sehr hoffe, etwas an Lebensqualität zurückzubekommen!
 
Hydromorphon/Antidepressiva-Entzug
2015-07-04 09:14:31, Petra
Habe dreizehn Jahre Schmerztherapie mit Hydromorphon und Antidepressiva hinter mir. Nehme jetzt seit 4 Monaten nichts mehr. Es war die Hölle und ist es immer noch. Das einzige, was mich das durchhalten lässt, ist die Wut auf den Arzt. Keinerlei Unterstützung und Interesse.
Ich habe langsam die Medikamente abgesetzt. In Interwallen kommen die Entzugserscheinungen immer wieder. Man schafft es irgendwie mit ganz viel starkem Willen. Aber eins ist auch klar: das dauert noch ewig.
Die schmerzen sind natürlich ohne Medikamente noch schlimmer. Die Nebenwirkungen waren aber nicht mehr auszuhalten. Versucht es, ich drücke euch allen die Daumen.
Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!