Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Wohin sollte ein Schmerzpflaster geklebt werden?

Im Prinzip kann ein Schmerzpflaster überallhin geklebt werden. Da das in dem Pflaster enthaltene Schmerzmittel nach seiner Freisetzung zunächst ins Blut gelangt, muss das Pflaster nicht unbedingt dort aufgeklebt sein, wo der Schmerz sitzt.

Günstig sind geschütztere Hautareale, die nicht ständig bewegt werden, z.B. am Rücken oder Oberarm.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Kommentare Archiv:

 
Fentanylpflaster
2018-04-01 11:03:03, Helmut Klein
Ich klebe meine 100 Pflaster auf den Rücken zwischen die Schulterblätter. Im Kleeblattkreis. Diese Stellen trocken und fettfrei halten.
Nach dem Aufkleben mindestens 30 Sekunden ganzflächig andrücken.
 
Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!