Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Dürfen bei Behandlung mit Marcumar (Phenprocoumon) andere Medikamente in den Muskel gespritzt werden?

Nein, es ist grundsätzlich verboten, bei Einnahme von Tabletten zur Gerinnungshemmung (Antikoagulation) Spritzen in den Muskel zu bekommen. Denn es kann wegen der reduzierten Blutgerinnung zu Blutungen in den Muskel kommen, die den Muskel selbst oder aber Nerven schädigen könnten.

Alternativ können die notwendigen anderen Medikamente aber auch meistens in die Vene (intravenös) und unter die Haut in das Unterhautfettgewebe (subkutan) gespritzt werden. Auch die meisten Impfungen können subkutan durchgeführt werden. Ein geeigneter Injektionsort ist der äußere Oberarm oder der Oberschenkel.

Sollte eine intramuskuläre Impfung unumgänglich sein, erfordert dies ein vorheriges Absetzen der Marcumar®-Einnahme und möglicherweise eine vorübergehende Umstellung auf Heparin. Nach der Impfung kann dann unter dem Schutz des Heparins wieder mit der Marcumar®-Einnahme begonnen werden, bis die optimale Dosis erreicht ist.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top
Gebärmutterkörperkrebs & Heilpflanzen

Navigator-Medizin.de
Gefäß- und Herzkrankheiten:
Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Macht bei Herz- und Gefäßerkrankungen und nach einem Herzinfarkt ein Versuch mit natürlichen Arzneistoffen Sinn? Wir von Navigator-Medizin meinen ja. Aber nicht als Alternative, sondern ergänzend.

Mehr dazu lesen
Sie hier!