Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Wie können Verengungen im Darm behandelt werden?

Verengungen (Stenosen oder Strikturen) im Verdauungstrakt sind Komplikationen, die im Verlauf eines Morbus Crohn auftreten können. Führt die Verengung zu Beschwerden, wird in der Regel zunächst versucht, diese medikamentös zu behandeln.

Bessern sich die Beschwerden dadurch nicht, gibt es die Möglichkeit, die Verengung im Rahmen einer Darmspiegelung aufzuweiten. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die verengte Stelle nicht zu groß ist und mit dem Endoskop erreichbar ist. Trifft dies nicht zu, kann die Verengung auch operativ beseitigt werden.

Autorin: 

Inhaltsverzeichnis Top