Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Schafgarbe: Wirkung und Anwendung

Wirkung

Schafgarbe: Der Gesundmacher

Man findet sie zwischen Juni und Oktober, meist an den Rändern von Wegen und an sonnigen Plätzen: die Schafgarbe. Der aus dem Altdeutschen stammende Name bedeutet Gesundmacher.

Und genau das ist die mit wissenschaftlichem Namen Achillea millefolium bezeichnete Heilpflanze. Früher sagte man ihr nach, dass sie gut auf die Körpersäfte und den Blutumlauf wirke. Heute wird ihre Heilwirkung als blutreinigend, blutstillend, krampflösend, entzündungshemmend, gallefördernd und gefäßstärkend beschrieben.

Hauptsächlich wird die Schafgarbe eingesetzt:

Daneben gibt es ein breites Wirkungsfeld, bei dem die Pflanze ihre heilenden Kräfte entfaltet: bei Herz- und Kreislaufproblemen, bei Hauterkrankungen wie Akne, Schuppenflechte und Ekzemen, bei Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen und Nervenschmerzen, bei Gicht und zur Wundheilung.

Verwendet wird Schafgarbe, indem man die frische geerntete Pflanze auspresst und den Saft trinkt. Oder indem man sie trocknet und daraus einen Tee aufbrüht.

Quellen:

  • Natur Lexikon, Heilkräuter.de

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede – nicht alles, was aus der Natur ist, ist automatisch gut.

Wir möchten Ihnen 12 Arzneipflanzen vorstellen, deren Wirkung mittlerweile auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde. Gegen Krebs, aber auch viele weitere Erkrankungen. Und die meisten dieser Naturstoffe kann man als Kombinationspräparate bekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier!