Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Warum steckt mein Baby immer die Faust in den Mund?

Das Fäustchen im Kindermund ist ein typisches Anzeichen für das Einschießen der ersten Zähne. Lange bevor diese sichtbar werden, machen sie sich für Ihr Baby schmerzhaft bemerkbar. Mit dem Herumbeißen auf der eigenen Hand lindert es seine Beschwerden. Es kann dann allerdings noch eine ganze Weile dauern, bis die Beißerchen sichtbar werden.

Natürlich gibt es aber auch noch viele andere mögliche Gründe für ein Baby, die Hand in den Mund zu stecken. Zum Beispiel einfach nur aus Lust und Laune. Solange Ihr Kleines keine sonstigen Anzeichen für eine ernste Erkrankung hat, müssen Sie sich wegen der Fäustchen keine großen Sorgen machen.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Bluthochdruck, Arteriosklerose, Krebs, chronisch-entzündliche Erkrankungen, Wechseljahre

Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!