Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Ja. Und zwar von früh an. Dass bereits Säuglinge masturbieren, wurde aber lange Zeit „übersehen“. Dabei sind die Kleinen in diesem Alter schon in Übung, wie Ultraschallaufnahmen der Ungeborenen im Mutterbauch zeigen.

Im Alter von drei bis vier Jahren wird es dann fast eher die Regel als die Ausnahme, dass sich die Kinder ab und zu sexuell stimulieren. Auch wenn sie das unbewusst tun, also nicht wissen, was sie da tun. Das gilt übrigens für Mädchen wie auch für Jungen. Sorgen muss einem das nicht bereiten. Es gibt weder ein "Zuviel" noch ein "Zuwenig", die Variationsbreite ist groß.

Und auch in späteren Lebensphasen gehört die Selbstbefriedigung zum natürlichen und völlig normalen Verhaltensrepertoire der Menschen. Für die körperliche und geistige Entwicklung ist das ohne jede Gefahr. Mit einer Ausnahme: Wenn die Eltern darauf mit offensichtlicher Irritation oder gar Ablehnung reagieren. Das tut den Kindern und ihrer Entwicklung definitiv nicht gut. Also "cool bleiben", bitte. Wenn das Thema für Sie heikel oder peinlich ist, zeigen Sie das Ihrem Kind nicht. Denn es verhält sich völlig normal.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten)

Kommentare  
an Jonas Sch.
Mit fünfzehn ist sogar schon etwas spät. die meisten fangen zwischen 11 und 13 an. Wahrscheinlich masturbiert der Junge schon seit mindestens 1 Jahr. Das ist ganz normal und da gibt es kein zu früh!
Kommentar schreiben

Kommentare: Archiv

Masturbation in jungen Jahren
Sonntag, den 09. September 2018 um 15:10 Uhr, Roman H.
Hallo, ich bin per Zufall auf dieser Seite gelandet, da mich das selber beschäftigt. Wegen mir. Bin heute 50ig und kann mir ein Leben ohne Sex nicht vorstellen. Ich habe auch bereits mit 6 Jahren masturbiert. Ich mag mich noch gut erinnern, wie ich beim Spielen mit den Autos auf dem Bauch lag und eine Hand unter mir an meinem Geschlechtsteil. Ich bewegte mich hin und her - bis ich zum Orgasmus kam. Hatte immer Angst, dass vorne was rauskommt und drückte daher mein Geschlechtteil vorne zusammen. Natürlich wusste ich erst viel später, was mit mir damals geschehen ist. Aber ich denke schon, dass das im Alter einen Einfluss auf das Sexualleben hat. Ich könnte heute immer und überall Verkehr haben. Aber mir gefällts.
 
oh Gott. wusste ich nicht
Montag, den 18. September 2017 um 14:25 Uhr, jonas sch.
Ich habe meinen 15 jährigen Sohn in seinem Zimmer erwischt und wusste nicht, wie ich damit umgehen soll, aber meiner Meinung nach ist es zu früh, sich einen von der Palme zu wedeln. Also ich habe erst mit Anfang 20 angefangen.
 

Autoren unseres Artikels
 
Dr. med. Jörg Zorn, Arzt

Dr. med. Jörg Zorn
Arzt

    Studium:
  • Universitätsklinik Marburg
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag

mehr Informationen


 
Dr. Hubertus Glaser, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) und medizinischer Fachautor

Dr. Hubertus Glaser
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) und medizinischer Fachautor

    Studium:
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag
  • freiberuflich als Entwickler, Berater und Publizist

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Dr. med. Jörg Zorn, Arzt / medizinischer Fachautor

Haupt-Autor
Dr. med. Jörg Zorn
Arzt / medizinischer Fachautor

mehr Informationen

 
Herzerkrankungen & Heilpflanzen

Navigator-Medizin.de
Sanfte Pflanzenkraft bei Krebs

Einige Studien weisen darauf hin, dass bestimmte Heilpflanzen ein erstaunliches krebshemmendes Potenzial besitzen.

Zeit für einen genaueren Blick.

Mehr dazu lesen
Sie hier!