Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Welche Käsesorten eignen sich gut zum Abnehmen?

Autorin: 

Die meisten Käsesorten enthalten sehr viel Fett und sind zur Gewichtsabnahme eher ungeeignet. Dennoch müssen Abnehmwillige nicht ganz auf Käse verzichten. Denn er liefert dem Körper wichtiges Eiweiß, und kann daher zur Fettverbrennung genutzt werden.

Positiv: Käse macht satt

Eiweiß ist aber nicht nur für das Verbrennen von Körperfett zuständig, sondern es sorgt dafür, dass sich schnell ein Sättigungsgefühl einstellt, und dieses auch lange anhält. Nach dem Verzehr von eiweißreichen Lebensmitteln steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam an. Käse zügelt somit den Appetit und beugt Heißhungerattacken vor.

Zudem aktiviert Eiweiß den Stoffwechsel und erhöht so den Energieverbrauch. Außerdem fördert die Zufuhr von Eiweiß den Muskelaufbau, und Muskeln verbrennen mehr Energie als Fett, wodurch der Abnehmeffekt verstärkt wird.

Zu den fettarmen Käsesorten zählen:

Pro 100 Gramm Kilokalorien Fett Eiweiß
Harzer Käse 113 kcal 0,7 g 30 g
Hüttenkäse 102 kcal 4,3 g 13 g
Feta 236 kcal 18,8 g 17 g
Mozzarella 263 kcal 21 g 17 g
Butterkäse 299 kcal 23,5 g 22 g
Tilsiter 354 kcal 27,7 g 26 g

Wichtig: Wer abnehmen möchte, sollte seinen Eiweißbedarf vor allem über fettarme (und fettreduzierte) Milchprodukte (z.B. Quark, Joghurt, Käse), magere Fleischsorten (Hühnerfleisch) oder auch pflanzliche Nahrungsmittel (z.B. Hülsenfrüchte) decken. Denn diese Lebensmittel enthalten sehr viel Eiweiß, liefern aber nur wenig Fett und Kalorien.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top

 

Bluthochdruck

Bluthochdruck natürlich senken

Sie wollen sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun und sich vor Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall schützen? Fangen Sie bei Ihren Gefäßen an! Wie das auf ganz natürlichem Weg geht, erfahren Sie hier.

weiterlesen