Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Hausapotheke: Was gehört hinein für Kinder und Erwachsene?

Was gehört alles in die Hausapotheke? Welche Medikamente und Utensilien sollte man immer parat haben? Fragen zur Hausapotheke beantworten wir in diesem Beitrag.

Hausapotheke

Was gehört in die Hausapotheke?

In eine Hausapotheke gehören alle Medikamente und Hilfsmittel, die Sie für Ihr Kind oder sich im Fall des Falles schnell zur Hand haben sollten bzw. möchten. Der Ausstattungsgrad reicht naturgemäß von minimal bis maximal, das hängt auch ein bisschen von der persönlichen Einstellung zu diesem Thema ab.

Welche Hilfsmittel und Verbandsmaterial sind wichtig?

Folgende Hilfsmittel und Verbandsmaterialien sollten in einer gut ausgestatteten Hausapotheke enthalten sein (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Desinfektionsmittel zum Säubern von Wunden
  • Einmalhandschuhe
  • Fieberthermometer (digital)
  • Leinentuch für Umschläge und Wickel
  • Mullbinden, Brandwundauflage und Dreieckstuch
  • Pflaster in verschiedenen Größen und Pflasterrolle
  • Pinzette
  • Pipette
  • sterile Wundschnellverbände in verschiedenen Größen
  • Taschenlampe (u.a. zur Pupillenkontrolle nach Kopfverletzungen)
  • Verbandsschere
  • Zeckenzange oder Zeckenkarte (je nach Wohngebiet)
  • Wärmflasche mit Überzug

Pflaster, Pinzette, Mullbinden

Wozu sind Wundpflaster und Strips geeignet?

Wundpflaster gehören – in verschiedenen Größen – in jede Hausapotheke. Sie haben eine gepolsterte Wundauflage und sind für Abschürfungen und blutende Fleischwunden geeignet. Strips sind dagegen kleine Streifen, die im rechten Winkel über Platzwunden geklebt werden, um deren Ränder aneinander zu fügen.

Wofür ist eine Splitterpinzette geeignet?

Die Splitterpinzette ist als spitze und feine Pinzette mit geraden oder gebogenen Enden für die Entfernung kleinster Fremdkörper aus Haut oder Wunden konzipiert. Was tief im Fleisch sitzt, lässt sich damit einfacher als mit einer normalen, größeren Pinzette oder anderem ungeeignetem Instrumentarium herausziehen, beispielsweise ein Spreißel aus dem Fuß Ihres Kindes.

Wofür werden Mullbinden und elastische Binden gebraucht?

Auch Mullbinden zählen zur Mindestausstattung einer Hausapotheke. Bei größeren oder stark blutenden Wunden kommt die Binde darüber und wird mit dem Heftpflaster festgeklebt. Es empfiehlt sich, die Binden in mehreren Breiten vorrätig zu haben.

Nicht zu verwechseln mit den Mullbinden sind die elastischen Binden. Sie kommen zum Einsatz, wenn sich Ihr Kind einen Muskel gezerrt oder ein Gelenk verstaucht hat. Mit der Binde können Sie die betroffene Stelle stabilisieren und am Gelenk durch straffes Umwickeln für eine verminderte Schwellung sorgen.

Wozu braucht es eine Verbandschere?

Das Besondere an einer Verbandschere ist ihre abgerundete und stumpfe Spitze, die verhindert, dass Sie beim Abnehmen eines Verbandes aus Versehen ins Fleisch ritzen. Aus diesem Grund gibt es zudem Scherenausführungen mit abgewinkeltem Klingenverlauf. Wenn Sie keine Verbandschere haben, tut es notfalls auch eine Haushaltsschere mit stumpfer Spitze.

Welche Medikamente sollte ich daheim haben?

Zur Grundausstattung zählen u.a.:

  • Antihistamin-Gel gegen Sonnenbrand und Insektenstiche
  • pflanzlicher Hustensaft
  • Nasentropfen: mit abschwellendem Wirkstoff nur für kurzzeitigen Gebrauch, sonst physiologische Kochsalzlösung (0,9%) oder Meersalzlösung
  • schleimlösende Präparate (z.B. mit dem Wirkstoff Acetylcystein/ACC)
  • Wund- und Heilsalbe für kleinere Verletzungen
  • fiebersenkende und schmerzstillende Tabletten bzw. Zäpfchen für Kinder
  • Zinkoxid-Salbe (z.B. gegen einen wunden Po bei Säuglingen)
  • falls erforderlich, Notfallmedikamente (z.B. gegen Asthma oder Fieberkrämpfe)

Gehören auch Kräutertees in die Hausapotheke?

Tees aus Heilkräutern lindern oft die Beschwerden und ergänzen daher auch die Hausapotheke sinnvoll:

  • Anistee, Fencheltee, Kümmeltee (Blähungen)
  • Kamillentee (Magenschmerzen)
  • Salbeitee (grippale Infekte)

Was sollte ich für den Notfall vorbereiten?

Um in Notfall-Situationen gut vorbereitet zu sein, sollten Sie folgende Hilfsmittel und Telefonnummern bereit halten:

  • Broschüre über Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Kindern und Erwachsenen
  • Liste der Notfallnummern, u.a. mit: Notarzt, Feuerwehr, Polizei, Giftnotrufzentrale, Kinderarzt, nächstgelegene und/oder spezielle Klinikambulanz/Kinderklinik. Die Liste sollte alternativ neben dem Telefon hängen.

Hausapotheke für Kinder

Welche Mittel und Präparate werden für die Kinder-Hausapotheke empfohlen?

Neben speziellen Medikamenten, die Ihr Kind vom Arzt verschrieben bekommen hat, lohnt es sich, ein paar bewährte Mittel in der Kinder-Hausapotheke immer griffbereit zu haben. Eine praktische, von schulmedizinischer, naturheilkundlicher und homöopathischer Erfahrung geprägte kinderärztliche Empfehlung dafür lautet, aufgegliedert nach Einsatzbereich:

Schmerzen und Fieber:

  • Viburcol®-Zäpfchen
  • Paracetamol-Zäpfchen
  • Belladonna-D6-Perlen
  • Ferrum-phos-D10-Tropfen
  • Aconitum-D30-Perlen
  • Escatitona®-Tropfen (Zahnung)
  • Dynexan®-Gel (Schmerzen im Mund)

Schnupfen, Husten, Ohrenschmerzen:

  • leere Pipettenflasche (für Zwiebeltropfen bei Ohrenschmerzen)
  • Kochsalztropfen 0,9% 30 g
  • Otriven 0,025®-Tropfen
  • Majoransalbe 20 g
  • Nisita®-Nasensalbe
  • Thymipin®-Tropfen
  • Weleda Hustenelixier®

Pseudokrupp, Krampfanfälle:

  • Chloralhydrat-Rectiolen
  • Diazepam-Rectiolen 5 mg
  • Spongia-D4-Perlen (gegen Pseudokrupp)

Kinderkrankheiten:

  • Pulsatilla-D6-Perlen
  • Lotio alba 50,0 (bei Windpocken)
  • Fenistil®-Tropfen (gegen Juckreiz)

Durchfall:

Wunden:

  • Betaisodona® flüssig oder Linolasept®-Salbe

Erste Hilfe:

  • Pflaster, Mullbinde 6 cm, Idealbinde 6 cm, Ipecacuanha-Sirup

Alle angegebenen Medikamente können natürlich durch andere Präparate mit gleichen bzw. ähnlichen Inhaltsstoffen von anderen Firmen ersetzt werden.

Quellen:

  • Österreichische Apothekerkammer: Hausapotheke: Gut gerüstet für Erste Hilfe/Notfälle daheim. (2017) www.apotheker.or.at

Noch ein Extra-Tipp:
Wussten Sie, wie wichtig Mikronährstoffe für die Gesundheit sind?
Unsere Empfehlungen dazu finden Sie hier.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!