Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Zu welchen Zeiten und wie oft wird NovoRapid gespritzt?

Autorin: 

Da NovoRapid ein schnell wirkendes Insulin enthält, sollte die Injektion bei der Verwendung in Insulinspritzen kurz vor oder bei Bedarf kurz nach den Mahlzeiten ins Unterhautfettgewebe des insulinpflichtigen Patienten erfolgen.

Andernfalls kann es nach dem Essen zu unerwünscht hohen Blutzuckerspiegeln kommen, während im Gewebe ein Zuckermangel vorherrscht, da ohne Insulin als Schlüssel kein Übertritt der Zucker vom Blut in die Zellen erfolgen kann.

Niemals ohne Mahlzeit spritzen

Nach der Injektion von NovoRapid müssen Anwender immer eine Mahlzeit zu sich nehmen. Andernfalls kann es zur Hypoglykämie kommen, einem starken Abfall des Blutzuckerspiegels.

Dieser Zustand kann unter Umständen schnell lebensbedrohlich werden und sollte deshalb stets ernst genommen werden. Zeigt ein Patient nach der Insulingabe Anzeichen eines zu niedrigen Blutzuckerspiegels (Hypoglykämie), sollten immer sofort entsprechende Maßnahmen eingeleitet und bei Bedarf ein Arzt konsultiert werden.

Auch bei Insulinpumpen immer eine Notfall-Spritze parat haben

Bei der Verwendung von NovoRapid in einer Insulinpumpe erfolgt die Gabe des Präparats kontinuierlich über das Gerät. Um starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels bei einem etwaigen Ausfalls des Gerätes zu vermeiden, empfiehlt der Hersteller Patienten immer auch Insulin in Spritzen mit sich zu führen. So kann der Betroffene seinen Blutzuckerspiegel auch bei Versagen der Insulinpumpe kontrollieren.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top