Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Auf welche Weise wirkt Dapagliflozin (Forxiga®) gegen zu hohen Blutzucker? Welche Nebenwirkungen können auftreten? Alle Fragen dazu beantworten wir in diesem Kapitel.

Wirkung

Was ist Dapagliflozin (Forxiga) für ein Medikament?

Forxiga® gehört zu den SGLT-2-Hemmern, einer recht neuen Substanzklasse der oralen Antidiabetika. Der Wirkstoff heißt Dapagliflozin.

Wirkung über die Niere

Dapagliflozin hemmt also SGLT 2. Diese Abkürzung steht für sodium glucose transporter (Natrium-Glucose-Transporter), einen Eiweißstoff, der in der Niere die Aufgabe hat, Natrium und Glucose (Zucker) aus dem Kanalsystem des Organs zurück ins Blut zu befördern. Dadurch wird weniger Glucose über den Urin ausgeschieden, und der Blutzuckerspiegel steigt an.

Wird dieser Transporter gehemmt, kehrt sich der Effekt um: Der Zucker bleibt in den Nierenkanälchen und verlässt den Körper über den Harntrakt. Dadurch sinkt der Glucosegehalt im Blut sowohl nach der Mahlzeit als auch im nüchternen Zustand. Das macht sich langfristig in einem niedrigeren HbA1c bemerkbar.

Blutzucker, Blutdruck und Gewicht auf Talfahrt

Neben der Senkung des Blutzuckers bewirkt Forxiga® folgendes:

  • Gewichtsreduktion
  • niedrigere Blutdruckwerte
  • geringere Sterblichkeit

Mit den ca. 50-100 g Zucker pro Tag gehen auch Kalorien verloren. Das führt zu dem günstigen Nebeneffekt der Gewichtsreduktion. Außerdem sinkt unter Dapagliflozin der Blutdruck, was Herz und Gefäße entlastet. Die positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System verhilft letztlich sogar zu einem längeren Leben. Todesfälle infolge von Herzinfarkt, Schlafanfall oder Herzinsuffizienz sind seltener.

Forxiga® kann alleine oder zusammen mit anderen Antidiabetika gegeben werden. Da es ganz anders wirkt, können sich die Effekte besonders gut ergänzen. Auch Insulin ist als Kombinationspartner geeignet, da SGLT-2-Hemmer selbst völlig unabhängig von diesem Botenstoff wirken.

Einschränkungen

Bei einer eingeschränkten Nierenfunktion ist natürlich auch die Wirkung von Dapagliflozin begrenzt. Daher ist die Behandlung ab einem gewissen Grad der Niereninsuffizienz nicht mehr sinnvoll.

Vorsicht ist außerdem bei Betroffenen geboten, die bestimmte Wassertabletten (sogenannte Schleifendiuretika) einnehmen, einen niedrigen Blutdruck haben oder akut erkrankt sind. Gliflozine entziehen dem Körper Flüssigkeit und können außerdem den Stoffwechsel beeinflussen.

Ob Forxiga® das richtige Medikament für Sie ist, besprechen Sie am besten direkt mit Ihrem Arzt. Die Behandlung des Typ-2-Diabetes ist komplex und muss für jeden Einzelnen individuell bestimmt werden.

Anwendung

Wie wird Forxiga (Dapagliflozin) eingenommen?

Sie nehmen Forxiga® einmal täglich als Tablette ein.

10 mg, bei schwacher Leber die Hälfte

Üblich sind 10 mg, egal, ob Sie Dapagliflozin alleine oder zusammen mit anderen Antidiabetika oder Insulin einnehmen. Unter Umständen muss allerdings die Dosis Ihres bisherigen Medikaments reduziert werden, um gefährliche Unterzuckerungen (Hypoglykämien) zu vermeiden. Das wird Ihnen Ihr Arzt aber genau erläutern und die Mittel entsprechend aufeinander abstimmen.

Wenn Ihre Leberfunktion eingeschränkt ist, bekommen Sie zu Beginn der Behandlung unter Umständen zunächst nur 5 mg Dapagliflozin. Vertragen Sie diese Dosis gut, kann sie im Verlauf verdoppelt werden. Auch hier wird Ihr Arzt überprüfen, welches die richtige Menge für Sie ist.

Jeden Tag der gleiche Ablauf

Sie selbst sollten bei der Einnahme von Forxiga® folgendes beachten:

  • Schlucken Sie die Tablette als Ganzen mit ausreichend Flüssigkeit.
  • Sie können sie unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen.
  • Es empfiehlt sich, das Medikament immer zur gleichen Tageszeit einzunehmen.
  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben, können Sie sie innerhalb von 12 Stunden nachholen. Ansonsten lassen sie die Dosis aus.
  • Ändern Sie die Dosis nicht eigenmächtig, und setzen Sie das Medikament nicht ohne Rücksprache ab.
  • Wenden Sie sich bei Problemen und Fragen an Ihren Arzt.

Gerade zu Beginn der Behandlung kann es – vor allem bei Frauen – zu unangenehmen Infektionen im Harntrakt und Genitalbereich kommen. Meist ist das jedoch kein Grund, Forxiga® abzusetzen. Konsultieren Sie bei entsprechenden Beschwerden Ihren Arzt. Er kann Ihnen weiterhelfen und eine Behandlung einleiten.

Nebenwirkungen

Verursacht Forxiga Blasenentzündungen und Pilzinfektionen?

Das ist möglich. Tatsächlich treten bei der Behandlung des Typ-2-Diabetes mit Forxiga® (Dapagliflozin) vermehrt Infektionen im Harntrakt und Genitalbereich auf.

Gefundenes Fressen für Erreger

Betroffen sind meist Frauen, die insgesamt anfälliger für Blasenentzündungen und Pilzinfektionen sind. Wer ohnehin immer wieder davon heimgesucht wird, könnte unter dem Medikament noch häufiger Probleme bekommen.

Das liegt vermutlich daran, dass der Zuckergehalt im Urin ansteigt. Forxiga® senkt den Blutzuckerspiegel, jedoch auf Kosten eines "süßen" Urins. Der Zucker wird aus dem Blut in den Urin geschafft und verlässt den Körper über den Harntrakt – ein schmackhafter Nährboden für zahlreiche Erreger.

Meist vorübergehend und gut zu behandeln

So unangenehm sie auch sein können, verlaufen die meisten Infektionen nur leicht bis mittelschwer. Sogenannte aufsteigende Entzündungen mit Befall der Niere sind selten.

In der Regel lassen sich die Bakterien, Viren und Pilze mit den geeigneten Mitteln gut bekämpfen, so dass die Beschwerden rasch nachlassen. Absetzen müssen Sie Dapagliflozin deswegen meist nicht. Oft treten die Probleme auch nur zu Beginn der Behandlung auf und legen sich mit der Zeit, so dass viele dauerhaft beschwerdefrei bleiben.

Typische Beschwerden

Falls Sie unter Forxiga® Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Insbesondere folgende Beschwerden können auf einen Infekt im Harntrakt bzw. Genitalbereich hindeuten:

  • Juckreiz
  • Ausfluss
  • Brennen beim Wasserlassen
  • häufiges Wasserlassen

Anzeichen einer aufsteigenden schweren Harnwegsinfektion können sein:

  • Fieber
  • Schüttelfrost
  • Schmerzen in Flanke und /oder Rücken

Noch ein Extra-Tipp:
Können natürliche Wirkstoffe bei Diabetes hilfreich sein?
Unsere Empfehlungen dazu finden Sie hier.

Haben Sie eine Frage? Dann stellen Sie sie gern und wir versuchen zu antworten. Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten)

Kommentare  
Diabetes
Ich bin 92 und habe vom Kardiologen Forxiga verschrieben bekommen. Nehme es jetzt seit 2 Monaten und habe das Gefühl, dass es nichts bringt. Wenn ich Ihren Bericht lese, würde ich es am liebsten absetzen. Bitte um Ihre Beurteilung.
Forxiga
Hallo Frau Fröhlich,
tut mir leid, aber das geht beim besten Willen nicht. Wir können das unmöglich beurteilen, ohne Sie persönlich zu kennen.
Viele Grüße, Dr. med. Jörg Zorn
Forxiga
Ich bin Diabetiker Typ II.
Werde mit Tresiba (24 IE) und Victoza (1,8 IE) behandelt. Der Langzeitwert ist zu hoch. Ich soll nun Forxiga einnehmen.
Habe mich belesen und habe Angst vor den Nebenwirkungen, obwohl das Medikament auch positive Effekte hat. Für Infektionen im Genitalbereich bin ich jetzt auch schon anfällig. Blutdruck ist zu hoch, wird aber behandelt. Nierenwerte sind ebenfalls nicht so günstig.
Was soll ich tun??
Pilzinfektion nach der Einahme von Forxiga
Auch ich bekomme die Pilzinfektion im Intimbereich kaum noch in den Griff. Gibt es ein Alternativmedikament zu Forxiga? Weil, das mit dem Pilz im Intimbereich ist echt übel.
Forxiga
Nebenwirkung von Forxiga: Eine Schambeinentzündung, die noch behandelt werden muss.
Forxiga
Habe 3 Jahre Forxiga genommen. Nach einem Jahr Bewusstlosigkeit.
2 Jahre später: Erneute Bewusstlosigkeit. Schwerer Sturz auf den Bauch und die Knie. Bauchdeckenbruch und angerissener Innenminiskus. Die Ärzte waren ratlos. Neurologe eingeschaltet. Alles in Ordnung. Das Medikament war der Verursacher – wurde jetzt abgesetzt.
Xigduo wurde abgesetzt, jetzt Forxiga 10 mg, Blutzucker drastisch angestiegen.
Wegen Nebenwirkungen (ständige Diarrhoen) wurde Xigduo 5mg/850 mg abgesetzt. Spritze Lantus 26 E und habe 2/Dia Xigduo genommen. Damit endlich den BZ im Griff gehabt. Morgens nüchtern unter 120 mg/dl und 3 h p.p. Kein signifikanter Anstieg. Nach dem Absetzen, Forxiga 10 mg verordnet bekommen. BZ Werte jetzt nüchtern bei 155 und 4 h p.p. 188 mg/dl. Das sind wieder die Werte, die ich hatte, als ich Xigduo nur einmal täglich eingenommen hatte. Bin jetzt verzweifelt, da ich Xigduo wirklich nicht weiter nehmen kann sowie Insulin nicht immer weiter und weiter steigern möchte.
Forxiga und Sitagliptin
Nehme seit 3 Tagen zusätzlich Forxiga. Blutzucker geht nicht unter 12 mmol/l.
Beschwerden
Nach dem Juckreiz an den Unterschenkeln, verstärkten sich die Schmerzen am Wadenbein, nachdem ich Forxiga 10 mg eingenommen habe. Ist so etwas schon mal aufgetreten?
Blasenentzündung
Hallo,
ich nehme schon seit 6 Monaten Forxiga, habe aber nun Beschwerden beim Wasserlassen. Ich habe das Gefühl, es kommt eine Blasenentzündung. Abends mal weg, mal morgens da, dann wieder einen Tag nichts, am nächsten Tag kann es morgens wieder da sein. Es ist nicht so schlimm wie die Blasenentzündung, die ich aus Erfahrung kenne. Sollte ich es einfach versuchen, so in dem Griff zu bekommen? Antibiotika möchte ich nicht nehmen, wegen Niereninsuffizienz. Können es Nebenwirkung von Forxiga sein? Oder einfach halt eine leichte Blasenentzündung?
Gohrbandt
Wenn man streng ohne Zucker lebt, hören die Blasenprobleme und auch Pilzinfektionen auf. Seit ich täglich 2 Tassen Brennesseltee trinke, habe ich keine Probleme mehr. Esse ich zu viel Zucker, merke ich das sofort am Brennen und am Juckreiz, bis hin zu Blasenproblemen. Forxiga ist ideal für Menschen, die ihren Zuckerkonsum im Griff haben.
Niedriger Blutdruck
Ich habe niedrigen Blutdruck. Erster Wert unter 100 (95). Nehme 10 mg Freigabe. Habe Samstag und Sonntag ausgesetzt. Weiß nicht, ob ich dieses Medikament weiter nehme.
Forxiga 10mg
Habe das Medikament wegen meiner Nierenschwäche bekommen und nehme es seit vier Monaten. Aber ich glaube, es tut meinen Venen nicht gut. Habe eine Entzündung dort, wo ich schon einmal eine Thrombose hatte. Vielleicht auch wieder eine Thrombose? Hatte jetzt schon zweimal Schmerzen in der Nacht und trage seit heute wieder den Stützstrumpf.
Mein Nephrologe ist erst am 18. August wieder da und ich frage mich, ob ich mit Forxiga aufhören soll?
Forxiga und Thrombose?
Hallo Judith,
bitte das Medikament nicht absetzen, sondern zum Hausarzt oder zur Hausärztin gehen und das Bein anschauen lassen. Nicht bis zum 18.8. warten!
Alles Gute vom Navigator-Team
Forxiga 10 mg
Bei mir wird der Blutzucker optimal eingestellt, und der auffällige Blutdruck (Toleranzschwelle) senkt sich. Ebenso stellt sich für ca. 4-5 Std. eine Appetitlosigkeit ein, was zu einem gewünschten Gewichtsverlust führt.
Blutzucker senken
Bei mir wirkt Forxiga 10mg nicht wie gewünscht. Ich bekomme den Blutzuckerwert nicht unter 160 und er ist morgens immer bei 200. Ansonsten vertrage ich sie gut. Seit einem Jahr kriege ich den Zuckerwert nicht mehr runter, den ich vorher mit 30km Radfahren täglich gut unter Kontrolle hatte. Das ist nicht mehr möglich.
RE: Blutzucker senken
Trotz Forxiga weiter radeln?
Kommentare

Kommentare: Archiv

Pilzinfektion nach Einname von Forxiga
Mittwoch, den 17. Juli 2019 um 18:11 Uhr, R..Wasch
Nach ca. 14 Tagen ist im Intimbereich (Eichel) eine Entzündung mit Hefepilzen aufgetreten. Abhilfe mit Creme "Fungizid " nach 9 Tagen. Auftreten einer zweiten Infektion nach 4 Wochen. Behandlung wie vorab.

Autorin unseres Artikels
 

Eva Bauer
Ärztin / medizinische Fachautorin

    Studium:
  • Universitätsklinik Erlangen
    Berufliche Stationen:
  • Universitätsklinik Freiburg
  • Amtsärztin im Gesundheitsamt Haßberge

mehr Informationen

Medizinische Prüfung
des Artikels
Dr. med. Monika Steiner, Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

    Studium:
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
    Berufliche Stationen:
  • Leitung Medizin-Online / Chefredakteurin Springer Nature
  • Medizinische Gutachterin für ärztliche CME-Fortbildung bei esanum.de

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Autorin
Eva Bauer
Ärztin / medizinische Fachautorin

mehr Informationen

 

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für ärztliche Fortbildung

mehr Informationen