Navigator-Medizin.de
alle Fragen, alle Antworten
   X   

Krankheiten von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Medikamente von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Diagnostik & Laborwerte von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Therapieverfahren von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

Gesundheitsthemen von A bis Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Adenotomie, adenoide Vegetationen

Adenotomie ist die medizinisch korrekte Bezeichnung für die operative Entfernung von "Polypen". Denn bei Polypen handelt es sich um die chronisch entzündete und deshalb vergrößerte Rachenmandel (Tonsilla pharyngealis).

Die Vergrößerung der Rachenmandel wiederum geht auf – Achtung: Ärzte-Jargon – "adenoide Vegetationen" (Verwachsungen der Drüsenzellen) zurück. Nur der Volksmund spricht von einer Entfernung der „Polypen“ oder „Wucherungen“.

Übrigens: Weder hat die Rachenmandel etwas mit den echten Nasenpolypen zu tun, noch ihre Vergrößerung etwas mit krebsartigen Wucherungen.

Inhaltsverzeichnis Top
Anzeige
Anzeige
Anzeige