Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Was ist vor der Blutabnahme zur Untersuchung der Blutfette zu beachten?

Vor der Blutabnahme sollte man zwölf Stunden nichts gegessen haben. Denn die Blutfette sind nach der Nahrungsaufnahme höher als im nüchternen Zustand. Zudem wären die Blutfettwerte nach Nahrungsaufnahme von der Art der Nahrung abhängig, so dass keine zuverlässigen Aussagen gemacht werden könnten.

Um vergleichbare Werte zu erhalten, muss man also vor der Untersuchung ein wenig "fasten". Damit das nicht zum Problem wird, erfolgen diese Blutabnahmen in der Regel morgens. Das bedeutet dann de facto, dass man nur am Vorabend der Untersuchung aufs Essen verzichten muss.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
Herzerkrankungen & Heilpflanzen

Navigator-Medizin.de
Herzinfarkt, Arteriosklerose und koronare Herzkrankheit:
Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Macht bei koronarer Herzkrankheit und nach einem Herzinfarkt ein Versuch mit natürlichen Arzneistoffen Sinn? Wir von Navigator-Medizin.de meinen ja. Aber nicht als Alternative, sondern ergänzend.

Mehr dazu lesen
Sie hier!