Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Was bedeuten erhöhte oder erniedrigte T-NK-Zellen im Blut?

T-NK-Zellen sind eine Untergruppe der Lymphozyten. Sie gehören damit zu den weißen Blutkörperchen und zum Abwehrverbund unseres Immunsystems. Diagnostisch bedeutsam ist eine Erhöhung der T-NK-Zellen.

Und nun etwas genauer: Für die T-NK-Zellen (auch: NK-like T-Zellen) werden im Laborbefund üblicherweise keine Referenzwerte ausgewiesen, weil diese weißen Blutkörperchen im Normalfall nur in sehr geringer Menge vorhanden sind. Ihr Anteil an den T-Lymphozyten beträgt unter 0,2%. Erniedrigte Messwerte für die T-NK-Zellfraktion im Blut haben dementsprechend keine Bedeutung.

Medizinisch relevant ist dagegen eine Erhöhung der T-NK-Zellen. Sie kann bei einer Vielzahl von reaktiven Veränderungen auftreten. Die können mehr oder weniger gravierend sein. Dazu zählen bestimmte Virus-Infektionen (v.a. HIV) und spezielle Krebserkrankungen im lymphatischen Gewebe bzw. Blut (NK-Zell-Leukämie, T-LGL-Leukämie).

Quellen:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Bluthochdruck, Arteriosklerose, Krebs, chronisch-entzündliche Erkrankungen, Wechseljahre

Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!