Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Wann kommt der nächste Stuhlgang, wenn der Darm komplett leer ist?

Wenn Sie den Darm durch ein Abführmittel vollständig entleert haben, dauert es eine Weile, bis der nächste Stuhlgang einsetzt. Denn die verschiedenen Nahrungsmittel brauchen zwei bis drei Tage, bis sie den gesamten Verdauungstrakt passiert haben.

Häufig tritt diese Situation nach einer Darmspiegelung auf, weil dann zuvor eine komplette Darmentleerung eingeleitet wird. Mitunter kann es aber auch nach einer höheren Dosierung von Abführmitteln dazu kommen, wenn also Verstopfung die Ausgangslage war.

Wenn der Darm wegen Abführmitteln leer ist

Es ist wichtig, dass Sie dann nicht in Panik verfallen und direkt wieder Abführmittel einnehmen. Sonst setzen Sie möglicherweise einen Teufelskreis in Gang, bei dem Sie mit der Zeit immer mehr Abführmittel benötigen und auf lange Sicht eher den gegenteiligen Effekt erreichen. Der Grund: Wenn Sie über einen langen Zeitraum oder auch in zu hohen Dosen Abführmittel anwenden, kann es zu Kaliumverlusten kommen. Ist zu wenig Kalium vorhanden, wird wiederum der Darm träge – die Verstopfung verstärkt sich.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Kommentare Archiv:


Stuhlgang zwischen zwei Abführterminen
2020-10-21 10:14:35, Ursel Paul
Woran kann es liegen? Dienstags wird abgeführt, mittwochs ist schon wieder Stuhlgang da (bei einem gelähmten Darm allerdings). Wohin kann man sich mit solchen Fragen wenden? Selbst die Manfred Sauer-Stiftung hat nur die Antwort, dass jeder Darm anders ist und man ausprobieren muss. Ja, aber was muss man probieren? Das ist ja zum Verzweifeln. Danke für eine Antwort.
Gruß
 

Autorin unseres Artikels
 
Anna Brockdorff, Heilpraktikerin / medizinische Fachautorin

Anna Brockdorff
Heilpraktikerin / medizinische Fachautorin

    Studium:
  • Publizistik-Studium
  • Heilpraktiker-Ausbildung
    Berufliche Stationen:
  • Autorin für Heilpraktiker-Prüfungstrainer
  • Autorin, Redakteurin und Moderatorin für Gesundheitssendungen

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Anna Brockdorff, Heilpraktikerin / medizinische Fachautorin

Autorin
Anna Brockdorff
Heilpraktikerin / medizinische Fachautorin

mehr Informationen

 
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Mit Naturstoffen gegen Krankheiten?

Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!