Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Es ist leider unmöglich, das individuell vorherzusagen. Wie schnell die Linsentrübung bei einem Grauen Star zunimmt, variiert nicht nur von Mensch zu Mensch, sondern mitunter auch von Auge zu Auge.

In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle handelt es sich um einen sogenannten Altersstar, der sich zumeist schleichend über viele Jahre entwickelt. Ursache ist eine mit zunehmendem Lebensalter nachlassende Stoffwechselleistung der Augenlinse. Zumindest lautet so die gängige Erklärung der Schulmedizin. Da es sich hierbei um einen sehr gemächlichen Alterungsprozess handelt, ist eine rasche Verschlimmerung unwahrscheinlich.

Es gibt aber auch andere Ursachen und Varianten des Grauen Stars, bei denen es zu einer raschen Trübung und Verschlechterung der Sehkraft kommt, beispielsweise bei Zuckerkrankheit. Auch ein Auftreten des Grauen Stars in jüngerem Alter ist häufig mit einem schnelleren Fortschreiten verbunden.

Haben Sie eine Frage? Dann stellen Sie sie gern und wir versuchen zu antworten. Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten)

Kommentare  
Grauer Star
Wie lange dauert eine Grauer Star-OP?
Unterzuckerung und Sehkraft
Hallo Mary,
aus der Entfernung ist das unmöglich zu beurteilen, jede Vermutung von uns von birgt zahlreiche Unsicherheiten. Ihre Erzählung lässt viele Fragen offen:
1) Wie waren die exakten zeitliche Abstände zwischen Unterzucker und Grauem Star?
2) Was wurde als Ursache des Unterzuckers festgestellt?
3) Was für eine OP steht jetzt an?

Ein paar Hinweise dennoch, um zumindest ein wenig zu helfen:
Ein Grauer Star entsteht nicht durch eine plötzliche Unterzuckerung. Er wird danach auch nicht schlechter, nur weil es vor Jahren oder Monaten zu einer Unterzuckerung kam.
Gefährlich für die Augen ist ein zu hoher Blutzucker, vor allem auf lange Sicht.
So wie Sie es schildern, handelt es sich möglicherweise um zwei unabhängige Probleme. Der Graue Star ist dabei nichts Ungewöhnliches, wenn auch etwas früh. Am Steuer wegen Unterzuckerung in Ohnmacht zu fallen, ist hingegen absolut nichts Gewöhnliches. Hier ist die Ursache wichtig.

Alles Gute für Ihre Tochter und viele Grüße
Ihr Navigator-Team
Grauer Star bei meiner Tochter
Frage:
B. hatte unlängst beim Autofahren Unterzuckerung - 47 -. Ohne Vorwarnung (nie Diabetes gehabt). 20 km im Blackout gefahren. Auto kam zum Stillstand, Motor lief, sie hing über dem Lenkrad. Notarzt! Am Essen konnte es nicht liegen, sie hatte genügend gegessen. Heute beim Augenarzt: Grauer Star festgestellt. Re. Auge quasi blind. Kürzlich 2x beim Optiker: Entspiegelung dahin. Sie ging zum Optiker, da Sehkraft deutlich schlechter in letzter Zeit. Kann es sein, dass die Verschlechterung durch den plötzlichen Zuckerabsturz kam?! B. ist 58 J. Demnächst schon ein Termin für eine OP.
Danke! Hoffe auf eine Anwort, Mary
Kommentar schreiben

Autor unseres Artikels
 
Dr. Hubertus Glaser, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) und medizinischer Fachautor

Dr. Hubertus Glaser
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) und medizinischer Fachautor

    Studium:
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag
  • freiberuflich als Entwickler, Berater und Publizist

mehr Informationen

Medizinische Prüfung
des Artikels
Dr. med. Jörg Zorn, Arzt

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Jörg Zorn
Arzt / Chefredakteur

    Studium:
  • Universitätsklinik Marburg
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Dr. Hubertus Glaser, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.

Autor
Dr. Hubertus Glaser
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.

mehr Informationen

 

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Jörg Zorn
Arzt / Chefredakteur

mehr Informationen