Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Sodbrennen trotz Säureblocker wie Pantoprazol: Kann das sein?

Normalerweise führen Magensäureblocker wie Pantoprazol bei Sodbrennen recht schnell zu einer Linderung der Schmerzen. Schnell heißt hier, innerhalb der ersten 1-3 Stunden. Bleiben die Beschwerden trotzdem bestehen, war entweder die Dosierung zu gering oder es besteht bereits eine dauerhafte Schleimhautschädigung. Das sind zumindest die häufigsten Ursachen einer ausbleibenden Wirkung.

Mehr zum Thema: Stimmt es, dass Pantoprazol, Omeprazol und Co. das Sodbrennen verschlimmern können?

Zum Hintergrund: Pantoprazol zählt zur Wirkstoffklasse der Protonenpumpen-Hemmer, die die Magensäureproduktion lahmlegen. Bei Sodbrennen sind diese Mittel erste Wahl. Weitere Vertreter dieser Medikamentengruppe sind Omeprazol, Esomeprazol, Lansoprazol oder Rabeprazol.

Nur regelmäßige Einnahme sichert Erfolg

Doch trotz Einnahme dieser Magensäurehemmer kann es vorkommen, dass Sie weiter unter Sodbrennen leiden. Dies kann verschiedene Gründe haben: In den meisten Fällen liegt die Ursache in einer fehlerhaften Anwendung der Protonenpumpen-Hemmer.

Besonders wichtig ist die regelmäßige Einnahme der Medikamente, da nur hierdurch ausreichend hohe Wirkspiegel erreicht werden können. Und die sind nötig, um die Säurebildung im Magen zu hemmen. Beispiel Pantoprazol: Bei akutem Sodbrennen werden 20 mg des Präparates einmal täglich eingenommen. Zur Vorbeugung von Sodbrennen können auch bis zu 40 mg einmal täglich eingenommen werden.

Protonenpumpen-Hemmer in dieser Dosierung sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Dennoch sollte die Einnahme nicht eigenmächtig und ohne Rücksprache mit dem Arzt erfolgen. Die Säureblocker sind zwar meist gut verträglich, können aber die Wirkung anderer Medikamente stark beeinflussen.

Lieber auf nüchternen Magen

Weiterhin ist es wichtig, Magenmittel wie Pantoprazol auf nüchternen Magen einzunehmen. Idealerweise 30-60 Minuten vor oder zwei Stunden nach einer Mahlzeit. Denn bestimmte Lebensmittel können zu einer verminderten Aufnahme der Säurehemmer führen, was zu einem reduzierten Wirkspiegel und damit einer verminderten Wirkung führt.

Was man auch noch wissen muss: Protonenpumpen-Hemmer benötigen eine gewisse Zeit, bis ihre Wirkung eintritt. Wenn Sie Pantoprazol bei Sodbrennen einnehmen, wird die Säurehemmung innerhalb von einigen Stunden zurückgefahren.

Warum dauert es so lange?

Hat die überschüssige Magensäure bereits zu einem Schaden an der Speiseröhrenschleimhaut geführt, kann der brennende Schmerz hinter dem Brustbein aber auch noch länger bestehen bleiben. Diese Entzündungen müssen, auch wenn sie noch so klein sind, erst einmal abheilen, bevor der Schmerz nachlassen kann. Seien Sie nach der Einnahme also nicht zu ungeduldig!

Was natürlich bei ausbleibender Wirkung auch immer möglich ist: dass es sich bei den Schmerzen um ganz etwas anderes handelt. Deshalb gilt: im Zweifel und bei ausgeprägten Beschwerden zum Arzt!

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentare  

# SodbrennenMiba 08.12.2022 17:11
Seitdem meine Gallenblase entfernt wurde, habe ich seit 1 Jahr Sodbrennen. Bitte, kann mir jemand helfen? Seit 1 Jahr nehme ich Säureblocker, ohne die ich wegen der Schmerzen nicht leben kann.
Antworten
# SodbrennenBernhard 10.09.2022 21:23
Ich habe seit 5 Wochen durchgehend Sodbrennen. War auch schon beim Arzt, der mir Pantoloc 20 mg in der Früh und 20 mg am Abend verschrieben hat. Ich nehme das jetzt seit über 2 Wochen, aber das Sodbrennen ist noch immer da. Teilweise sogar heftiger. Was kann das sein?
Antworten
# Unklares SodbrennenRedaktion 11.09.2022 11:46
Hallo Bernhard,
die Frage können wir nicht beantworten, ohne Dich und die Hintergründe näher zu kennen.
In jedem Fall solltest Du damit zeitnah zu Deinem Arzt oder Deiner Ärztin gehen. Zwei Wochen starkes Sodbrennen ist nicht normal und sollte untersucht werden.
Alles Gute und viele Grüße,
Dein Navigator-Team
Antworten
# SodbrennenMax 11.08.2022 17:14
Habe seit Anfang Juli Probleme mit dem Magen. Mit Blähungen, etwas Sodbrennen und Engegefühl im Magen. Davor habe ich eine drastische Ernährungsumstellung vollzogen. So habe ich zum Beispiel damals nur Süßgetränke getrunken, aber seit der Umstellung nur Wasser. Zwei Wochen habe ich Pantoprazol genommen, und mir ging es gut. Habe es dann aber nicht mehr genommen. Das war Montag letzter Woche. Daraufhin ging es mir gut. Bis zu letzem Samstag, als wieder die Magenbeschwerden anfingen. Ich war beim Arzt, und der meinte, dass es ein Fehler war. Man dürfe die Einnahme von Pantoprazol nur langsam unterbrechen. Nehme jetzt seit Sonntag regelmäßig wieder die Tabletten. Seit gestern habe ich aber die ganze Zeit über Sodbrennen. Ist das wegen des Rebound-Effekts?
Jede Hilfe wäre hilfreich. Danke.
PS: Bin 23 Jahre alt.
Antworten
# Patoprazol 40 mgTh.Anders 19.03.2022 12:39
Also, ich nehme schon Jahre Pantoprazol für die Übersäuerung meines Magens. Nun, vor 1 Woche, wurde bei mir ein kl. Polyp weggemacht und mir gesagt, ich hätte eine Zelländerung. Muss in 2 Jahren zur Spiegelung wieder kommen. Ist die Zeit nicht zu lang? Wenn es Krebs wird?
Antworten
# RefluxInez 26.02.2022 20:45
Wenn ihr immer Sodbrennen habt, hilft nur Ernährung umstellen. Das heißt: Kein Zucker, wenig Kaffee, nichts Saures, nichts Scharfes und zur Nacht Gaviscon.
Antworten
# VerschreibungKK 22.02.2022 07:05
Hallo,
aufgrund von Medikamenteneinnahme nehme ich seit Jahren Pantoprazol 40 mg. Und jetzt habe ich einfach ein grünes Rezept bekommen und mein Arzt sagt, dass ich die Tabletten komplett selber bezahlen muss. Die KK zahlt hier nicht mehr. Stimmt das?
Antworten
# VerschreibungM.F. 09.04.2022 11:52
Hallo,
man kann Pantoprazol 40 mg verschrieben bekommen. Dann zahlt man nur die übliche Gebühr von 5 Euro. Du musst dafür nicht selber zahlen. LG M.F.
Antworten
# RE: VerschreibungIhr Navigator-Team 23.02.2022 17:18
Hallo,
Pantoprazol ist nicht mehr verschreibungspflichtig, das heißt, es kann in der Apotheke ohne Rezept gekauft werden. Oftmals können diese freiverkäuflichen Medikamente nicht mehr auf Kassenrezept verschrieben werden. Es lohnt sich jedoch, Ihren Arzt zu fragen, ob bei Ihnen eine Ausnahme vorliegt, so dass eine Verschreibung möglich ist.
Antworten
# SodbrennenAngelika 25.09.2021 17:55
Habe eine Magenschleimhautentzündung und das Barrett-Syndrom. Nehme schon 20 Jahre Omeprazol und jetzt Pantoprazol 20 mg. Mir ist nach allen Mahlzeiten übel und habe das Gefühl, als wenn mein Bauch brennt. Was kann ich machen, um endlich gesund zu werden?
Antworten
# RefluxChristian 09.12.2021 15:52
Liebe Angelika,
du solltest für 6-8 Wochen eine höhere Dosis Säureblocker in der Früh und am Abend einnehmen und danach versuchen, wieder zu reduzieren, vor dem Schlafengehen Gaviscon Suspension einnehmen und die Ernährung auf Reflux umstellen. Wenn das nicht hilft, dann kannst Du nur eine chirurgische Therapie in Betracht ziehen! Lg
Antworten

Kommentar schreiben

Kommentare: Archiv

 

Sodbrennen
2021-06-15 06:12:35, Connie
Ich nehme schon jahrelang Pantoprazol 40 mg. Immer noch Brennen und Schluckbeschwerden.
 
Reflux
2021-05-17 15:55:25, Isabell
Ich nehme seit mehreren Jahren täglich Pantoprazol. Trotzdem habe ich immer wieder Beschwerden wie Sodbrennen, Magenschmerzen und saures Aufstoßen.
 
Säureblocker Pantoprazol
2019-06-13 05:41:03, Anja
Ich nehme das Medikament seit fast 12 Wochen wegen einer Gastritis c, einem Magengeschwür und einem Zwölfingerdarmgeschwür es ist nicht besser geworden.
 
 

 
 
 
 
 
 

 

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Naturmedizin gegen Krankheiten?

Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!