Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Clobazam (Frisium): Wirkung und Nebenwirkungen

Was für ein Medikament ist Clobazam (Frisium®)? Welche Nebenwirkungen können auftreten? Und wann sollte man besser auf das Medikament verzichten? Mehr dazu in diesem Beitrag.

Basiswissen

Was für ein Epilepsie-Medikament ist Clobazam (Frisium®)?

Frisium® enthält den Wirkstoff Clobazam. Es handelt sich um ein starkes Beruhigungsmittel, das manchmal bei Angstzuständen verschrieben wird, wenn die Beschwerden sehr ausgeprägt sind. Auch in der Epilepsie- Behandlung ist es eine Option, allerdings nur als ergänzendes Medikament zusätzlich zu anderen. Frisium® senkt die Krampfbereitschaft im Gehirn.

Wirkung

Wie wirkt Clobazam (Frisium®) gegen Epilepsie?

Clobazam (Frisium®) ist primär ein Beruhigungsmittel und wird vor allem gegen ausgeprägte Angstzustände eingesetzt. Da Clobazam aber auch die Krampfneigung im Gehirn senkt, wird der Wirkstoff mitunter auch als ergänzendes Medikament zur Vorbeugung epileptischer Anfälle verschrieben.

Clobazam gehört chemisch zur Gruppe der Benzodiazepine (Diazepam, Valium® & Co). Alle Medikamente dieser Gruppe verstärken im Gehirn die Wirkung des Botenstoffes GABA, der wiederum ausgeprägt dämpfende Effekte hat. Clobazam wirkt damit angstlösend, baut aber auch Erregungen, Spannungen und Aggressionen ab und ist damit insgesamt ein starkes Beruhigungsmittel.

Als Epilepsie-Medikament ist Clobazam kein Standard und kommt – wenn überhaupt – nur als ergänzendes Medikament in Betracht.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können unter Clobazam (Frisium®) auftreten?

Clobazam ist ein starkes Beruhigungsmittel aus der Gruppe der Benzodiazepine ( Diazepam, Valium® u.a.). Es wird vor allem bei Angststörungen verschrieben, seltener auch als ergänzendes Medikament bei Epilepsie. Dort dient es der Krampfvorbeugung.

Aus dem stark beruhigenden Effekt erklären sich auch die häufigsten Nebenwirkungen. Zu denen zählen:

  • starke Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit, Schlappsein
  • Benommenheit und Schwindel
  • verlangsamte Reaktionen

Daneben gibt es noch eine ganze Reihe weiterer möglicher Nebenwirkungen, teilweise auch sehr ernster Natur (Atemschwäche, Blutdruckabfall, ausgeprägte Sehstörungen). Eine vollständige Auflistung finden Sie im Beipackzettel. Wichtig zu wissen ist vor allem, dass alle Benzodiazepine, so auch Clobazam, abhängig machen können. Deshalb sollten solche Medikamente nur in enger Abstimmung mit dem Arzt und auch nur in begrenzter Menge und Dauer eingenommen werden.

Quellen:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top