Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Was für ein Medikament ist Carbamazepin (Tegretal®, Sirtal®)? Welche Nebenwirkungen können auftreten? Und wann sollte man besser auf das Medikament verzichten? Mehr dazu in diesem Beitrag.

Wirkung

Wie wirkt Carbamazepin (Tegretal, Sirtal) bei Epilepsie?

Carbamazepin ist ein sogenanntes Antiepileptikum. Das bedeutet, das Medikament reduziert die Anfallsneigung bei Menschen mit Epilepsie.

Obwohl Carbamazepin schon lange im Einsatz ist, ist der genaue Wirkmechanismus noch nicht endgültig geklärt. Es kommt unter der Behandlung in jedem Fall zu einer herabgesetzten Erregbarkeit der Nervenzellen und zudem zu einer verminderten Erregungsausbreitung im Gehirn. Wahrscheinlich wird dieser Effekt über eine Blockade der sogenannten Natriumkanäle in den Schaltzentren der Nervenzellen erreicht.

Was bedeutet die Bezeichnung "retard" auf den Carbamazepin-Tabletten?

Die Bezeichnung "retard" bedeutet bei Medikamenten, dass der Wirkstoff langsamer freigesetzt wird als bei der Nicht-Retard-Tablette.

Solche Retard-Formen sind manchmal vorteilhaft, wenn man eine länger anhaltende Wirkung erzielen will. Das Wort "retard" bedeutet übrigens so viel wie "verspätet" oder auch "verlangsamt".

Welche Präparate enthalten Carbamazepin? 

Es gibt zahlreiche verschiedene Handelsnamen, unter denen Carbamazepin angeboten wird, z.B.

  • Carba® 200 mg AbZ Tabletten
  • Carba® 200 von ct Tabletten
  • Carba® 400 ret. von ct Retardtabletten
  • Carbabeta®
  • Carbadura®
  • Carbagamma®
  • Carbium®
  • Espa-lepsin®
  • Finlepsin®
  • Fokalepsin®
  • Sirtal®
  • Tegretal®
  • Timonil®

Noch ein Extra-Tipp:
Mit den richtigen Mikronährstoffen können Sie viel für Ihre Gesundheit tun.
Unsere Empfehlungen dazu finden Sie hier.

Quellen:

Haben Sie eine Frage? Dann stellen Sie sie gern und wir versuchen zu antworten. Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten)

Kommentare  
RE: Carbamazepin (Tegretal®, Sirtal®): Wirkung und Nebenwirkungen
Mein Mann nimmt seit 20 Jahren Carbamazepin, wird immer dünner, hat keinen Appetit, Schlafstörungen, Unruhe. Sehr schlimm! Jetzt, im KH, wurde die Ursache gesucht. Er ist fix u. fertig. Kraftlos.
Dann brachte ein Blutspiegel das Ergebnis: Vergiftungserscheinungen!
Jetzt soll d. Medikament ausgeschlichen werden. Warum wird erst ein Blutspiegel gemacht, wenn so starke Nebenwirkungen auftreten u. die Lebensqualität verloren geht? Sind d. Ärzte nicht genug aufgeklärt?
Kommentare

Kommentare: Archiv

Antiepileptika
Freitag, den 19. Juli 2019 um 14:18 Uhr, Martin
Diese Medikamente sind sehr schädlich und verursachen Durchfälle. Alle!

Autor unseres Artikels
 
Dr. med. Jörg Zorn, Arzt / medizinischer Fachautor

Dr. med. Jörg Zorn
Arzt / medizinischer Fachautor

    Studium:
  • Universitätsklinik Marburg
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag

mehr Informationen

Medizinische Prüfung
des Artikels
Dr. med. Monika Steiner, Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

    Studium:
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
    Berufliche Stationen:
  • Leitung Medizin-Online / Chefredakteurin Springer Nature
  • Medizinische Gutachterin für ärztliche CME-Fortbildung bei esanum.de

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Dr. med. Jörg Zorn, Arzt / medizinischer Fachautor

Autor
Dr. med. Jörg Zorn
Arzt / medizinischer Fachautor

mehr Informationen

 

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für ärztliche Fortbildung

mehr Informationen