Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Acarbose (Glucobay): Wirkung und Nebenwirkungen

Wie senkt Acarbose (Glucobay®) den Blutzucker bei Diabetes? Worauf muss man bei der Einnahme achten? Welche Nebenwirkungen können eintreten? Mehr dazu im folgenden Beitrag.

Wirkung

Was bewirkt Acarbose?

Acarbose (Glucobay®) gehört zur Gruppe der Alpha-Glucosidasehemmer. Ein anderer Vertreter dieser Substanzklasse ist Migitol.

Blutzucker steigt nicht so schnell an

Der Wirkmechanismus beruht auf einer Verzögerung des Zuckerabbaus im Darm. Dies führt dazu, dass die Glukose nach den Mahlzeiten nicht so schnell in die Blutbahn gelangt und hohe Blutzuckerspitzen vermieden werden.

Glucobay® wird manchmal begleitend zu einer Diät bei Diabetes mellitus Typ 2 eingesetzt. Die Dosierung und Einnahme wird mit dem behandelnden Arzt individuell abgestimmt. Alpha-Glukosidasehemmer müssen immer vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen kann Glucobay haben?

Grummeln im Darm

Am häufigsten kommt es unter Acarbose zu Magen-Darm-Beschwerden. Vor allem, wenn Sie die vorgeschriebene Diabetes-Diät nicht einhalten oder Glucobay® zum Essen einnehmen, drohen unliebsame Begleiterscheinungen wie Blähungen, Durchfall und Bauchschmerzen.

Manchmal entwickeln sich diese Nebenwirkungen jedoch auch dann, wenn man sich ansonsten genau nach den ärztlichen Vorgaben richtet. Dann sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen, ob die Dosis reduziert oder das Medikament eventuell ganz abgesetzt werden sollte.

Weitere mögliche Nebenwirkungen sind Übelkeit und Erbrechen. Sie treten allerdings nur gelegentlich, das heißt bei 0,1-1-% auf. Ebenso häufig bzw. selten sind Veränderungen der Leberwerte. Daneben gibt es noch einige weitere Probleme, die theoretisch auftreten können, aber noch seltener sind.

Was mache ich, wenn ich zu viel Acarbose eingenommen habe?

Bei Überdosierung von Glucobay nächste Mahlzeit verschieben

Sollten Sie einmal versehentlich die doppelte oder noch größere Menge Glucobay® zu sich genommen haben, werden Sie bei nüchternem Magen wahrscheinlich keine Probleme bekommen. Wenn die Überdosierung aber zusammen mit einer Mahlzeit erfolgt ist, könnten Durchfälle oder starke Blähungen die Folge sein.

Wenn Sie die Tabletten also aus Versehen überdosiert haben, verzichten Sie für die nächsten 4 bis 6 Stunden bitte auf kohlenhydrathaltige Getränke und Mahlzeiten.

Quellen:

Inhaltsverzeichnis Top
Anzeige
Anzeige
Anzeige