Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Ist es normal, wenn ich nicht träume?

Nein, das wäre nicht normal. Es ist allerdings höchstwahrscheinlich so, dass Sie zwar träumen, sich aber nicht daran erinnern können. Das wiederum ist ganz normal und sogar Anzeichen für einen gesunden, jedenfalls für einen tiefen Schlaf. Denn an viele Träume erinnern sich vor allem Menschen, die eher einen leichten Schlaf haben. Bei den Tiefschläfern dominieren dagegen traumlose Phasen gegen Ende des Schlafs und sorgen dann für die gefühlte Traumlosigkeit.

Geträumt wird immer, das Erinnern ist trainierbar

Die Schlafwissenschaft postuliert, dass alle Menschen jede Nacht träumen. Denn das Träumen ist offenbar ein unentbehrlicher Bestandteil unserer Schlafgesundheit. Es ist für unser Gedächtnis, aber auch für das seelische und geistige Gleichgewicht von großer Bedeutung.

Möchten Sie sich gerne besser an Ihre Träume erinnern können, sollten Sie es mal mit einem Traumtagebuch probieren. Das hilft mit großer Zuverlässigkeit dabei, das Traumbewusstsein und die Erinnerung an Ihre Träume zu steigern – was allerdings auch mit zeitlichem Zusatzaufwand verbunden ist. Dabei geht es darum, Erinnerungsfetzen oder ausformulierte Traumberichte festzuhalten, sei es mit handschriftlichen Notizen, am Computer bzw. Tablet (nach dem Aufstehen) oder mündlich mithilfe eines Diktiergeräts oder MP3-Players (auch im Dunkeln möglich).

Die anschließende Auswertung bzw. Deutung bildet für manchen Traumprofi einen besonderen Reiz. Auch die Häufigkeit von klar erinnerten Täumen lässt sich mit den regelmäßigen Notizen steigern.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top
Heilpflanzen

Navigator-Medizin.de
Schlafprobleme:
Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Macht bei Schlafstörungen ein Versuch mit natürlichen Arzneistoffen Sinn? Wir von Navigator-Medizin.de meinen ja.

Mehr dazu lesen
Sie hier!

 
Anzeige

melatonin & CBD Öl