Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Welche Hormone muss ich nach der Entfernung der Gebärmutter einnehmen?

Ob Sie nach einer Gebärmutterentfernung überhaupt Hormone einnehmen müssen, und welche Art von Hormontherapie notwendig ist, hängt zum einen von Ihrem Alter ab, zum anderen davon, ob die Eierstöcke (Ovarien) bei dem Eingriff ebenfalls entfernt wurden oder nicht. 

  • Frauen, denen ausschließlich die Gebärmutter entfernt wurde, und die noch nicht in den Wechseljahren sind, benötigen nach der Operation keine Hormontherapie. Denn die Eierstöcke produzieren die Geschlechtshormone ja weiterhin wie vor dem Eingriff.
  • Wenn eine Frau ohne Gebärmutter in die Wechseljahre kommt und mittelstarke oder starke klimakterische Beschwerden hat (beispielsweise Hitzewallungen und Schweißausbrüche), ist die Einnahme von Östrogen-Präparaten zu erwägen.
    Eine kombinierte Einnahme von Östrogenen und Gestagenen (Gestagene bilden die zweite Gruppe der weiblichen Geschlechtshormone) ist jedoch nicht erforderlich. Der Grund: Bei Frauen mit Gebärmutter sorgt die Einnahme von Gestagen-Präparaten in den Wechseljahren für eine regelmäßige Regelblutung. Dabei wird die Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) jeden Monat abgebaut und abgestoßen, was einen gewissen Schutz vor der Entwicklung von Tumoren bietet. Bei Frauen ohne Gebärmutter erübrigt sich dieses Bestreben.
  • Werden die Gebärmutter und die Eierstöcke chirurgisch entfernt, kommt die Betroffene – unabhängig vom Alter – sofort in die Menopause. Die Regelblutungen hören auf. Sie überspringt quasi die Wechseljahre, in denen die Hormonproduktion normalerweise langsam abnimmt. Dann ist eine Hormontherapie mit einem Östrogen und einem Gestagen notwendig.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentare  

# ProgesteronAnke Beinling 26.07.2021 12:18
Hallo, ist eine Progesteroneinnahme ohne Gebärmutter möglich?
Vielen Dank.
Mit freundlichem Gruß
Anke Beinling
Antworten

Kommentar schreiben

Kommentare Archiv:  

 

Hormone

24. Januar 2020 um 08:59 Uhr, Karin Woelflein
Hatte eine T.O.-Unterleib. Nehme Femoston. Hatte jetzt eine O.P.-Schilddrüse. Nehme L-Thyroxin 100. Ist das zu viel?
 
Gebärmutterentfernung
02. September 2019 um 12:52 Uhr, käthi busiello
Ich hatte heftige Störungen. Und meine Frage: Warum sollen Eierstöcke Hormone produzieren, wenn die Gebärmutter weg ist?
 
Meine Erfahrung
09. November 2018 um 11:46 Uhr, bleibt Anonym
Dass Frauen nach einer Gebärmutterentfernung keinen Hormonersatz benötigen, kann ich leider nicht bestätigen. Ich hatte unmittelbar danach Hitzewallungen, Herzrasen und - meine Gynäkologin stellte fest, dass mein Hormonspiegel viel zu niedrig war. Nehme den Hormonersatz nun seit vier Monaten nicht mehr, um zu testen, ob es auch ohne geht. Nun stelle ich fest, dass ohne den Hormonersatz keine sexuelle Lust mehr besteht und das Allgemeinbefinden auch nicht so gut ist - obwohl die Eierstöcke noch vorhanden sind und nur die komplette Gebärmutter vor 23 Jahren entnommen wurde.
 
 
 
 
Weitere Artikel zum Thema Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!