Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Fingerhut: Wirkung und Anwendung

Bei welcher Krankheiten hilft der Fingerhut? Und stimmt es, dass das Kraut bei falscher Anwendung giftig sein kann? Diese und weitere Fragen zur Heilpflanze Fingerhut beantworten wir im folgenden Beitrag.

Wirkung

Welchen medizinischen Wirkstoff enthält der Rote Fingerhut?

Aus dem Roten Fingerhut wird Digitalis, ein sogenanntes Herzglykosid gewonnen. Digitalis ist ein Giftstoff, der aber in angemessener Dosierung den Herzmuskel anregt, sich stärker zusammenzuziehen.

Außerdem senkt Digitalis die Herzfrequenz. Der Wirkstoff wird vor allem gegen Herzschwäche eingesetzt.

Der Rote Fingerhut ist bereits seit dem 18. Jahrhundert als herzwirksame Pflanze bekannt. Heute wird zur Gewinnung von Digitalis aber in erster Linie der Wollige Fingerhut verwandt.

Anwendung

Weshalb ist der Fingerhut nicht zur Selbstbehandlung geeignet?

Weil er hochgiftig ist. Bereits der Verzehr von zwei bis drei Blättern des Fingerhuts kann tödlich sein.

Pharmakologisch aufbereitet ist das im Roten Fingerhut oder Wolligen Fingerhut enthaltene Digitalis aber ein seit Jahrhunderten bewährtes Medikament gegen Herzschwäche.

Quellen:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede – nicht alles, was aus der Natur ist, ist automatisch gut.

Wir möchten Ihnen 12 Arzneipflanzen vorstellen, deren Wirkung mittlerweile auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde. Gegen Krebs, aber auch viele weitere Erkrankungen. Und die meisten dieser Naturstoffe kann man als Kombinationspräparate bekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier!