Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Adonisröschen: Wirkung und Anwendung

Bei welchen Krankheiten hilft das Adonisröschen? Wo findet man das Heilkraut in der Natur? Und woher stammt der Name der Pflanze? Diese und weitere Fragen zum gesundheitsfördernden Adonisröschen beantworten wir im folgenden Beitrag.

Wirkung

Bei welchen Beschwerden wird das Adonisröschen (Adonis verdura) eingesetzt?

Die Heilpflanze Adonisröschen wird vor allem unterstützend bei Herzschwäche eingesetzt.

Auch bei anderen leichteren Herzbeschwerden, zum Beispiel nervösem Herzrasen, kann Adonis vernalis, wie die Pflanze wissenschaftlich heißt, lindernd wirken.

Nebenwirkungen

Kann die Heilpflanze Adonisröschen Nebenwirkungen verursachen?

Ja, allerdings normalerweise nur, wenn das Adonisröschen in zu großer Menge verabreicht wird. Es empfiehlt sich also, die entsprechenden Zubereitungs- und Anwendungsbeschreibungen zu befolgen.

Bei Überdosierung kann es zu Übelkeit und Erbrechen und manchmal auch zu Herzrhythmusstörungen kommen.

Wissenswertes

Wer oder was ist Adonis?

Nein, es handelt sich nicht um Adonis, den griechischen Gott der Schönheit (mehr zu diesem Thema lesen Sie im Navigator-Allgemeinwissen.de). Hier geht es um die Pflanze Adonis vernalis bzw. das Adonisröschen.

Das Adonisröschen ist eine Heilpflanze, deren Extrakte bei Herzschwäche eingesetzt werden.

Warum heißt das Adonisröschen Adonisröschen?

Ja richtig, der Name leitet sich vom Frauenschwarm der griechischen Mythologie ab. Und nein, der Name hat nichts damit zu tun, dass Adonisröschen so schön sind (obwohl sie ganz lieblich aussehen).

Der Zusammenhang ist verzwickter. Geht man nach der griechischen Sage, sind die Adonisröschen den Tränen der Aphrodite entsprossen, als diese über den tragischen Tod von Adonis weinte. Aphrodites Tränen sollen damals die Blüten der Pflanzen rot gefärbt haben.

Es mag in diesem Zusammenhang etwas nüchtern klingen, ist aber für Heilpflanzenkundler durchaus von Bedeutung: Es gibt neben den roten Adonisröschen auch zahlreiche Arten mit leuchtend gelb gefärbten Blüten.

Wo wächst das Adonisröschen?

Das Adonisröschen wächst vor allem in den nordosteuropäischen Steppen. Also im südlicheren Sibirien, in den baltischen Staaten, Schweden und Polen.

Zum Teil findet man die Heilpflanze aber auch in Deutschland, zum Beispiel im Rhein-Main-Gebiet und rund um die Oder.

Quellen:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede – nicht alles, was aus der Natur ist, ist automatisch gut.

Wir möchten Ihnen 12 Arzneipflanzen vorstellen, deren Wirkung mittlerweile auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde. Gegen Krebs, aber auch viele weitere Erkrankungen. Und die meisten dieser Naturstoffe kann man als Kombinationspräparate bekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier!