Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Arthrologes protect: Wirkung und Nebenwirkungen

Für wen ist Arthrologes protect geeignet? Was muss ich bei der Einnahme beachten und welche Nebenwirkungen können bei der Behandlung auftreten? Diese und weitere Fragen beantworten wir im folgenden Beitrag.

Wirkung

Wie wirken Nahrungsergänzungsmittel gegen Arthrose?

Nahrungsergänzungsmittel enthalten meist pflanzliche oder biologische Nährstoffe, die bei Arthrose einen positiven Effekt verursachen können. Oft kombinieren die Mittel auch mehrerer solcher Wirkstoffe.

Einen wissenschaftlichen Wirkungsnachweis gibt es bei solchen Produkten in der Regel nicht, weil er nicht gefordert ist. Man muss also als Käufer selbst beurteilen, ob man daran glaubt oder nicht. Am Beispiel eines Nahrungsergänzungsmittels mit mehreren Inhaltsstoffen nennen wir hier einige mögliche oder sogar sehr wahrscheinliche Effekte verschiedener Inhaltsstoffe.

Mehrere Ansätze an Gelenken und Knorpel

Meist verfolgen die Mittel zwei Hauptansatzpunkte:

  • Versorgung der Gelenke mit wichtigen Nährstoffen, die für eine gesunde Knorpelfunktion nötig sind
  • Schutz vor Knorpelverschleiß

Weitere Einzeleffekte:

  • Für Kollagenpeptide wurde eine Beschwerdelinderung bei Arthrose in einer größeren Studie nachgewiesen. Diese Peptide schützen offenbar vor dem Angriff Knorpel-Kollagen-abbauender Enzyme und erlauben auf diese Weise eine Regeneration der Gelenkknorpel.
  • Bambus-Extrakt soll die Stabilität und Beweglichkeit in den Gelenken stärken.
  • Glucosamin: Das ist ein Aminozucker, dessen knorpelschützende Effekte belegt sind.
  • Chondroitin: Diese körpereigene Substanz schützt vor frühzeitigem Knorpelverschleiß und verbessert zudem die Nährstoffversorgung.
  • Organischer Schwefel (Methylsulfonylmethan, MSM): Der organische Schwefel fördert den Gelenkstoffwechsel und besitzt zudem entzündungshemmende sowie schmerzstillende Eigenschaften.
  • Vitamin C: Vitamin C spielt eine wichtige Rolle für die normale Kollagenbildung im Knorpel.
  • Mangan: Das Spurenelement Mangan schützt die Zellen vor oxidativem Stress. Zudem trägt es zur Erhaltung gesunder Knochen und zur normalen Bindegewebsbildung bei.
  • Molybdän: Das Spurenelement Molybdän ist wiederum für die Verstoffwechselung schwefelhaltiger Aminosäuren wichtig.

Arthrose: Wem kann man Nahrungsergänzungsmittel empfehlen?

Einige Nahrungsergänzungsmittel, die bei Arthrose empfohlen werden, versprechen aufgrund ihrer Kombination an Inhaltsstoffen einen stärkenden und vitalisierenden Effekt auf die Gelenke. Einzelne Bestandteile (z.B. Glucosamin, Chondroitin) legen einen solchen Effekt durchaus nahe, für das Gesamtprodukt gibt es allerdings bei fast allen Nahrungsergänzungsmitteln keinen Wirknachweis – nur eine Wirkvermutung.

Das spricht nicht gegen die Produkte, es macht aber deutlich, dass bei der Frage, für wen sie in Betracht kommen, auch die eigene Einschätzung eine Rolle spielt. Wenn man an das Prinzip der Inhaltsstoffe glaubt, kann man bei seriösen Herstellern durchaus einen Versuch wagen.

Wann besonders auf die Gelenke achten?

Eigentlich sollte man immer auf seine Gelenke achten und deren Geschmeidigkeit fördern (z.B. durch regelmäßigen, moderaten Sport, aber auch durch eine gesunde Ernährung. Besonders wichtig ist das aber bei:

  • Leistungssportlern und sportlich aktiven Menschen (z.B. Langstrecken-Jogger, Fußballer, Golfer oder Tennisspieler), deren Gelenke dauerhaft einer großen Belastung ausgesetzt sind.
  • Menschen mit Übergewicht: Denn durch Gewichtsbelastung entstehen oft kleine Risse im Knorpel, die sich im Laufe der Zeit zur Arthrose entwickeln können.
  • Älteren Menschen, die vom altersüblichen Gelenkverschleiß betroffen sind.
  • Bestimmten Berufsgruppen, bei denen es aus beruflichen Gründen zu einer überdurchschnittlichen Belastung (Fehlhaltung) der Gelenke kommt (Handwerker, Dachdecker, Fliesenleger, Gärtner).

Was ist alles in ArthroLoges protect enthalten?

Das Nahrungsergänzungsmittel Arthro-Loges® protect enthält eine Kombination aus körpereigenen Gelenk-Bausteinen und Mikronährstoffen. Die Morgenkapseln (gelb) und die Abendkapsel (dunkelgrün) haben eine unterschiedliche Zusammensetzung und sollen sich ergänzen.

Zusammensetzung pro Tagesdosierung:

Die Morgen- und Abendkapseln enthalten insgesamt folgende Inhaltsstoffe:

  • UC-II® (Kollagenpeptid)
  • N-Acetyl-Glucosamin (NAG, vegetarisch)
  • Chondroitin
  • Organischer Schwefel, Methylsulfonylmethan (MSM)
  • Extrakt aus Bambussprossen
  • Vitamin C
  • Mangan
  • Molybdän

Zudem enthalten die Kapseln Füllstoffe (Hilfsstoffe) wie Zellulose, Trennmittel, Überzugsmittel und Farbstoffe.

ArthroLoges-protect®-Kapseln sind lactose- und glutenfrei.

Inhaltsstoffe in der Morgen-Kapsel:

  • Extrakt aus Bambussprossen
  • Glucosamin
  • Chondroitin
  • Organischer Schwefel
  • Vitamin C
  • Mangan
  • Molybdän

Inhaltsstoffe in der Abend-Kapsel:

  • Kollagenpeptid
  • Glucosamin
  • Chondroitin
  • Organischer Schwefel
  • Vitamin C
  • Mangan
  • Molybdän

Was bringt ein Kollagenpeptid bei Arthrose?

Kollagenpeptide gegen Arthrose werden in Form von Nahrungsergänzungsmitteln angeboten. Ein Kollagenpeptid kann bei Arthrose die Knorpelregeneration verbessern. Zudem hemmt es den Abbau der Knorpelsubstanz (Degeneration).

Kollagenpeptide sind kleine Bestandteile des Kollagen-Proteins. Sie werden vom Körper sehr gut aufgenommen und reichern sich in den Gelenken an, wo sie die Gewebesynthese durch die Knorpelzellen stimulieren. Das heißt: Kollagenpeptide regen die Kollagen-Neubildung an, festigen das Bindegewebe und verbessern somit auch den Gelenkzustand. Zudem beeinflussen sie das Immunsystem, das bei einer fortschreitenden Arthrose aus dem Gleichgewicht gerät und hemmen somit die Ausschüttung von Knorpel-Kollagen-abbauenden Enzymen (Degeneration). Dadurch kann sich der Knorpel wieder regenerieren.

Studie zeigt Wirksamkeit bei Arthrose im Knie

Ob man daraus den Schluss ziehen kann, man sollte Kollagenpeptide als Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen, ist Ansichtssache. Für ein spezielles Kollagenpeptid (Typ II) – dahinter verbirgt sich eine undenaturierte Form des Kollagens konnten Wissenschaftler in einer klinischen Studie im Jahr 2016 immerhin einen positiven Effekt auf den Gelenkknorpel nachweisen. An der Studie nahmen 191 Arthrose-Patienten teil. Untersucht wurde die Wirkung und Verträglichkeit eines Typ-II-Kollagens auf die Schmerz- und Begleitsymptomatik bei der Kniegelenksarthrose.

Weniger Schmerzen und Steifigkeit

Das patentierte Kollagenpeptid verbesserte im Vergleich zu Plazebo die Kniefunktion und linderte Beschwerden wie Schmerz und Gelenksteifigkeit deutlich. Zudem konnten die Wissenschaftler beobachten, dass Kollagenpeptid Typ II immunologisch den Knorpelabbau hemmt – und das bereits in wesentlich niedrigerer Dosierung (40 mg) als herkömmliches (sogenanntes denaturiertes) Kollagen (1500 mg). Darüber hinaus erwies sich das Kollagenpeptid als sehr gut verträglich.

Arthrose: Ist die Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln wissenschaftlich nachgewiesen?

Nein. Bei Nahrungsergänzungsmittel sind generell keine wissenschaftlichen Wirksamkeitsstudien erforderlich. Das schließt eine Wirkung nicht aus, bewiesen ist sie aber nicht.

Allerdings besteht bei einigen der angebotenen Nahrungsergänzungsmittel aufgrund der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe durchaus die berechtigte Vermutung, dass sie sich positiv auf den Gelenkstoffwechsel auswirken. Da das aus Patientensicht aber kaum zu beurteilen ist, empfehlen wir Ihnen, auf die Seriosität der Hersteller zu achten und auch darauf, mit welchen wissenschaftlichen Daten die einzelnen Inhaltsstoffe und deren Wirkung belegt werden. Einfach mal die Homepage des Anbieters besuchen, das sagt oft schon eine Menge aus.

Tipps zur Einnahme

Arthrose: Wie oft und wie lange darf man Nahrungsergänzungsmittel anwenden?

Es gibt mehrere Nahrungsergänzungsmittel gegen Arthrose auf dem Markt. Einige sollen nach Herstellerangaben präventiv, andere auch bei bestehender Arthrose eingesetzt werden.

Darüber urteilen, ob das einen Versuch wert ist, können nur Sie selbst, weil für fast alle Nahrungsergänzungsmittel kein Wirkungsnachweis besteht. Die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe legt bei vielen Produkten einen positiven Effekt auf den Gelenkstoffwechsel nahe, bewiesen ist das aber für das Gesamtprodukt nicht. Fazit: Entweder glaubt man an die Inhaltsstoffe oder nicht.

Prinzipiell eignen sich die meisten Nahrungsergänzungsmittel zum dauerhaften Verzehr, weil mit Nebenwirkungen kaum zu rechnen ist. Dennoch sollten Sie die empfohlene Verzehrmenge nicht überschreiten und die Anwendung zur Sicherheit auch mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen.

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können durch ArthroLoges protect auftreten?

ArthroLoges® protect enthält mehrere Inhaltsstoffe, unter anderem ein Kollagenpeptid, N-Acetyl-Glucosamin, Chondroitin, einen Extrakt aus Bambussprossen, Vitamin C und Mangan.

Generell ist bei dem Verzehr solcher Naturstoffe in den empfohlenen Dosierungen mit keinen Nebenwirkungen zu rechnen. Das gilt sowohl für die Morgenkapsel als auch für die Abendkapsel, die unterschiedlich zusammengesetzt sind. Allerdings werden für Nahrungsergänzungsmittel wie ArthroLoges® protect keine Studien durchgeführt, wie das bei Medikamenten üblich ist. Somit gibt es auch keine wissenschaftlich fundierten Daten über mögliche Nebenwirkungen.

Quellen:

  • ArthroLoges® comp. Gebrauchsinformation. 2017. Herausgeber: Dr. Loges + Co. GmbH. www.loges.de.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede – nicht alles, was aus der Natur ist, ist automatisch gut.

Wir möchten Ihnen 12 Arzneipflanzen vorstellen, deren Wirkung mittlerweile auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde. Gegen Krebs, aber auch viele weitere Erkrankungen. Und die meisten dieser Naturstoffe kann man als Kombinationspräparate bekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier!