Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Ja, die elektrische Kardioversion kann, wenn sie nicht erfolgreich war, mehrmals durchgeführt werden. Aber wie oft geht das, fragen sich viele Patienten. Es gibt keine feste Obergrenze, was die Häufigkeit der Wiederholungen angeht, allerdings geht jede Kardioversion auch mit Risiken einher, was die Möglichkeit der ständigen Wiederholungen etwas einschränkt.

Hinzu kommt, dass ein erneutes Vorhofflimmern oder eine erneute Herzrhythmusstörung nach der elektrischen Kardioversion ein Indiz dafür ist, dass es mit der Kardioversion allein nicht ausreichend funktioniert. Damit steigt also die Wahrscheinlichkeit, dass auch nach einer zweiten oder dritten Kardioversion keine dauerhafte Beruhigung des Herzens eintritt.

Häufig steigen die Erfolgsaussichten bei einer gleichzeitigen medikamentösen Behandlung mit Antiarrhythmika (Präparate gegen Herzrhythmusstörungen).

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten)

Kommentare  
Elektrische Kardioversion
Bei meiner Mutter (76) besteht offenbar eine schwere (bis dato unbekannte) Herzinsuffizienz. Sie hat nun einen CRT-Schrittmacher bekommen, aber immer noch VHF, das man auch mit der Elektrokardioversion nicht in den Griff bekommen hat. Wie sind die weiteren Schritte und Aussichten für sie?
Ablation bei Vorhofflimmern
Ich kann alle beruhigen, die Angst vor einer elektrischen Kardioversion oder einer Ablation haben. Ich hatte bisher 29 Kardioversionen und 2 Ablationen. Weder das eine noch das andere ist ein großes Ding. Am dritten Tag nach der Ablation geht man nach Hause und bei der Kardioversion sind es nur ein paar Stunden. Mein Problem ist allerdings, dass das VHF immer wieder und jetzt sogar in kürzeren Abständen auftritt. Ich habe die Vermutung, dass ich mir einiges ersparen hätte können, wenn ich meine Hiatushernie früher beachtet hätte. Diese habe ich nämlich als Auslöser meiner Herzprobleme in Verdacht. Habe demnächst eine OP, wo das hochrutschen des Magens behoben wird. Hoffentlich hört dann auch das leidige VHF auf!?
Ablation
Ich bin 62, und hatte vor 15 Jahren eine erfolgreiche Ablation. Nun begann das Flimmern erneut. Wie sind die Aussichten, dass eine erneute Ablation wieder erfolgreich verläuft?
an Herrn Weickert
Lieber Herr Weickert,
das kann und darf nur Ihr behandelnder Arzt beantworten. Weil es von ganz vielen individuellen Faktoren abhängt.
Viele Grüße, Ihr Navigator-Team
RE: Kann man eine elektrische Kardioversion auch mehrmals durchführen?
Habe innerhalb von 11 Monaten 2 Kardioversionen bekommen! Die Ärztin hat gemeint, ich soll eine Ablation machen lassen. Bin 67 und davor habe ich Angst!
Ablation
Ich hatte auch schon 2 elektrische Kardioversionen und bin darüber hinaus 2 mal abladiert worden. Angst davor muss man nicht unbedingt haben, aber es hat bei mir immer nur eine gewisse Zeit (maximal 1 Jahr) vorgehalten und dann gings wieder los mit dem Flimmern.
Versuche es nun mit Frequenzkontrolle mittels Sartan und Betablocker. Klappt ganz gut, kann den Puls unter 100 halten, allerdings fühle ich mich weniger wohl als mit Sinusrhythmus......bin knapp 69
Ablation
Hallo,
ich habe im letzten Jahr alle 2 Monate eine Kardioversion und in den letzten 7 Jahren 3 Ablationen gehabt. Aber das Vorhofflimmern kommt immer wieder. Nun habe ich, zusätzlich zu Betablockern und Sartanen, Digitoxin bekommen. Aber nun ist auch hiermit nach 2 Monaten - z.B. - die Luftnot wieder da. Hat jemand Erfahrung mit dieser Erkrankung?
Ablation
Ich kann deine Angst verstehen. Mir ging es genauso. Es wird jedoch mit dem VHF nicht besser, sondern eher schlimmer. Daher riet man mir, es durchführen zu lassen. Bei mir hatten zuvor auch zwei Kardioversionen fehlgeschlagen. Also blieb nur die Ablation. Im Nachgang kann ich nur sagen, dass ich es mir noch viel schlimmer vorgestellt habe, es mir jetzt wirklich besser geht und hoffe, dass es auch recht lange vorhält. Sei mutig! Es geht dir danach bestimmt auch besser.
Kommentar schreiben

Autoren unseres Artikels
 
Dr. med. Jörg Zorn, Arzt

Dr. med. Jörg Zorn
Arzt

    Studium:
  • Universitätsklinik Marburg
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag

mehr Informationen


 

Dr. med. Julia Hofmann
Ärztin und medizinische Fachautorin

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Dr. med. Jörg Zorn, Arzt / medizinischer Fachautor

Haupt-Autor
Dr. med. Jörg Zorn
Arzt / medizinischer Fachautor

mehr Informationen

 
Herzerkrankungen & Heilpflanzen

Navigator-Medizin.de
Sanfte Pflanzenkraft bei Herzinfarkt, Arteriosklerose & koronarer Herzkrankheit

Macht bei koronarer Herzkrankheit und nach einem Herzinfarkt ein Versuch mit natürlichen Arzneistoffen Sinn?

Wir von Navigator-Medizin.de meinen ja. Aber nicht als Alternative, sondern ergänzend.

Mehr dazu lesen
Sie hier!