Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Kann man eine elektrische Kardioversion auch mehrmals durchführen?

Ja, die elektrische Kardioversion kann, wenn sie nicht erfolgreich war, mehrmals durchgeführt werden. Aber wie oft geht das, fragen sich viele Patienten. Es gibt keine feste Obergrenze, was die Häufigkeit der Wiederholungen angeht, allerdings geht jede Kardioversion auch mit Risiken einher, was die Möglichkeit der ständigen Wiederholungen etwas einschränkt.

Hinzu kommt, dass ein erneutes Vorhofflimmern oder eine erneute Herzrhythmusstörung nach der elektrischen Kardioversion ein Indiz dafür ist, dass es mit der Kardioversion allein nicht ausreichend funktioniert. Damit steigt also die Wahrscheinlichkeit, dass auch nach einer zweiten oder dritten Kardioversion keine dauerhafte Beruhigung des Herzens eintritt.

Häufig steigen die Erfolgsaussichten bei einer gleichzeitigen medikamentösen Behandlung mit Antiarrhythmika (Präparate gegen Herzrhythmusstörungen).

Autoren: 

Inhaltsverzeichnis Top
Anzeige

Bluthochdruck

Bluthochdruck natürlich senken

Sie wollen sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun und sich vor Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall schützen? Fangen Sie bei Ihren Gefäßen an! Wie das auf ganz natürlichem Weg geht, erfahren Sie hier.

weiterlesen

 
Anzeige
Anzeige