Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Kryptokokken-Meningitis: Ursachen und Behandlung

Was ist eine Kryptokokken-Meningitis? Welche Symptome sind typisch? Wie wird die Infektionserkrankung behandelt? Antworten auf diese Fragen finden Sie im folgenden Beitrag.

Grundlagen

Was ist eine Kryptokokken-Meningitis?

Eine Meningitis ist eine Entzündung der Gehirnhaut. Und Kryptokokken sind Pilze, die eine solche Meningitis verursachen können.

Die Kryptokokken-Meningitis zählt bei Aids zu den häufigeren sogenannten opportunistischen Infektionen.

Symptome

Welche Symptome verursacht eine Kryptokokken-Meningitis?

Typische Beschwerden sind Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit und ein steifer Nacken. Wenn solche Symptome bei Ihnen auftreten, suchen Sie umgehend einen Arzt auf, denn wichtig bei dieser Gehirnhautentzündung ist eine frühzeitige Behandlung.

Behandlung

Wie wird eine Kryptokokken-Meningitis behandelt?

Mit speziellen Anti-Pilz-Medikamenten (Antimykotika). Wichtig dabei ist, die Behandlung lange genug fortzuführen. Auch wenn eine Kryptokokken-Meningitis durch die Medikamente abgeklungen ist, besteht (ohne weitere Behandlung) eine relativ große Gefahr, dass die Erkrankung erneut wieder aufflammt.

Deshalb müssen vorbeugend auch nach der Akutbehandlung noch Medikamente eingenommen werden. Bei Menschen mit einer eingeschränkten Immunabwehr wird die Therapie sogar unter Umständen lebenslang fortgeführt (sogenannte Rezidivprophylaxe).

Quellen:

  • Robert-Koch-Institut, Kryptokokkose. Online unter www.rki.de (zuletzt abgerufen am 19. Dezember 2019).
Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top

Bluthochdruck

Bluthochdruck natürlich senken

Sie wollen sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun und sich vor Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall schützen? Fangen Sie bei Ihren Gefäßen an! Wie das auf ganz natürlichem Weg geht, erfahren Sie hier.

weiterlesen