Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Wie sieht der typische Hautausschlag bei Borreliose aus?

Der typische Hautausschlag bei Borreliose heißt Erythema migrans. Oder auf deutsch: Wanderröte. Die Wanderröte kommt allerdings nur bei jedem zweiten Infizierten vor. Wenn sie aber auftritt, ist das Erscheinungsbild sehr charakteristisch.

Lesen Sie auch: Was zählt neben dem Hautausschlag zu den typischen Anzeichen einer Borreliose?

Das Leitsymptom ist ein Hautausschlag mit folgenden Charakteristika:

  • fleck- bis ringförmige Rötung
  • manchmal auch ein Doppelring
  • meistens innen blasser als außen
  • zentrifugale Ausbreitung (kreisförmig nach außen): daher der Name Wanderröte
  • kann jucken oder brennen, muss aber nicht
  • an jeder Körperstelle möglich, je nach Ort des vorangegangenen Zeckenbisses
  • Wichtig: Der Zeckenbiss muss nicht unbedingt aufgefallen oder erinnerlich sein

Wanderröte bei Borreliose

Die Wanderröte entwickelt sind erst allmählich und kann noch einige Wochen nach dem Zeckenstich auftreten. Wenn die Einstichstelle bekannt ist, sollten Sie sie daher eine Weile beobachten.

Typische befallene Areale sind beim Erwachsenen die Achselhöhle, die Leiste und die Kniekehlen, also Hautfalten mit größerer Wärmebildung. Bei Kindern sind häufiger der Kopf und der Nacken betroffen, weil bei ihnen die Zecke auch weiter oben zubeißt. Insgesamt ist das Erythema migrans jedoch äußerst variabel und daher nicht immer leicht zu erkennen.

So oder so: Eine rasche Behandlung mit Antibiotika ist angesagt, um Schlimmeres zu vermeiden – daher unbedingt zum Arzt! Im Zweifelsfall sollte ein erfahrener Dermatologe (Hautarzt) einbezogen werden.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Kommentare: Archiv

Borreliose
Mittwoch, den 24. März 2021 um 16:00 Uhr, Heidi Rathke
Seit mehr als 25 Jahren wurde immer von Zecken gebissen hatte ca 9 mal wander röte, hatte Lyme borreliose und mehr, bin bis heute von Arzt zu Arzt gelaufen, keiner konnte mir helfen, im Gegenteil, bin immer wie ein stimulant behandelt worden, hatte oft das Gefühl zu sterben, so schlecht geht es mir sehr oft, erklären sie mal Menschen, wie es einen geht, was man nicht sieht, man kann es ja au h nicht beschreiben da es im ganzen Körper auftritt, eigentlich ist man nur verzweifelt, weil die Tests auch nichts bringen, viele Grüße Frau Rathke

Zeckenstich
Montag, den 25. Mai 2020 um 19:11 Uhr, J.Richter
Nach drei Tagen ist aus dem roten Kreis ein gelblicher Kreis geworden und juckt.

Autoren unseres Artikels
 
Dr. med. Jörg Zorn, Arzt

Dr. med. Jörg Zorn
Arzt

    Studium:
  • Universitätsklinik Marburg
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag

mehr Informationen


 
Dr. Hubertus Glaser, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) und medizinischer Fachautor

Dr. Hubertus Glaser
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) und medizinischer Fachautor

    Studium:
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag
  • freiberuflich als Entwickler, Berater und Publizist

mehr Informationen

Medizinische Prüfung
des Artikels
Dr. med. Monika Steiner, Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

    Studium:
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
    Berufliche Stationen:
  • Leitung Medizin-Online / Chefredakteurin Springer Nature
  • Medizinische Gutachterin für ärztliche CME-Fortbildung bei esanum.de

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Dr. med. Jörg Zorn, Arzt / medizinischer Fachautor

Haupt-Autor
Dr. med. Jörg Zorn
Arzt / medizinischer Fachautor

mehr Informationen

 

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

mehr Informationen

 
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch!

Wir möchten Ihnen 12 Arzneipflanzen vorstellen, deren Wirkung mittlerweile auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde. Gegen Krebs, aber auch viele weitere Erkrankungen. Und die meisten dieser Naturstoffe kann man als Kombinationspräparate bekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier!