Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Blinddarm-OP: Wie lange bin ich krankgeschrieben?

Die Krankschreibung nach erfolgter Blinddarm-OP hängt sowohl von der OP-Methode als auch vom Grad der Blinddarmentzündung ab. Während die klassische, offene Appendektomie mit Bauchschnitt (Laparotomie) meist einen etwas längeren stationären Aufenthalt mit sich bringt, werden manche Blinddarm-Laparoskopien (Bauchspiegelungen) inzwischen sogar ambulant angeboten.

7 bis 28 Tage AU möglich

In der Regel können Sie davon ausgehen, dass Sie nach einem stationär durchgeführten, operativen Routineeingriff noch für zwei bis fünf Tage im Krankenhaus bleiben müssen. Anders sieht es z.B. bei einer perforierenden Appendizitis (Blinddarmentzündung mit Durchbruch in die Bauchhöhle) aus. In solch komplizierten Fällen ist parallel eine einwöchige Antibiotika-Behandlung, unter Umständen auch das Legen einer Magensonde erforderlich – was zwangsläufig mit einem längeren Krankenhausaufenthalt einhergehen kann.

Die sich unmittelbar an die OP anschließende Krankschreibung kann individuell ebenfalls stark variieren. Je nach weiterem Krankheitsverlauf und abhängig von Ihrer beruflichen Situation kann es sogar sein, dass Sie noch einige Wochen zuhause bleiben müssen. Ein Beispiel: Sie mussten sich einer offen Blinddarm-OP unterziehen und üben einen körperlich belastenden Beruf aus. Eine solche Konstellation kann dazu führen, dass Sie etwa vier Wochen krankgeschrieben werden, obwohl Sie sich doch eigentlich wieder fit fühlen.

Kein Sport und kein schweres Tragen

Der Grund für das Ausstellen einer längeren Arbeitsunfähigkeit ist, dass gerade die größeren Bauchschnitte etwas länger brauchen, um wieder vollständig zu heilen. Ein unsachgemäßes Verhalten, wie das schwere Tragen von Gegenständen oder eine zu frühe sportliche Betätigung, kann dann zum Aufreißen der noch frischen Wunden führen. Und das bringt Komplikationen und weitere Krankheitsausfälle mit sich.

In diesem Zusammenhang raten Experten deshalb

  • bei offener Appendektomie mindestens die ersten vier Wochen,
  • bei einer Bauchspiegelung des Blinddarms mindestens die ersten zwei Wochen

sowohl vollständig auf Sport zu verzichten als auch keine schweren Lasten über zehn Kilogramm zu heben.

Leichtere körperliche Aktivitäten sind ggf. schon vorher erlaubt, sollten jedoch mit dem behandelnden Arzt zuvor abgesprochen werden. Wann Sie wieder vollständig belastbar sind, hängt vom Heilungsprozess ab und sollte ebenfalls von Ihrem Arzt entschieden werden.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Mit Naturstoffen gegen Krankheiten?
Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!