Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Mein Kind wird nachts wach, ist aber nicht ansprechbar – was ist das?

Vermutlich handelt es sich um die sogenannte Schlaftrunkenheit. Sie tritt vor allem bei Säuglingen und Kleinkindern, gelegentlich aber auch bei älteren Kindern auf. Ihr Kind befindet sich dabei in einer Art Übergangszustand zwischen Schlafen und Wachen.

Meistens beginnt das Kind aus dem Schlaf heraus zu schreien und sich wild zu bewegen. Dadurch, dass es sich aufsetzt oder sogar aufsteht, entsteht der Eindruck von Wachheit. Tatsächlich aber können die Eltern ihr verwirrtes und aufgeregtes Kind in diesem Zustand nicht erreichen, Beruhigungsversuche werden mitunter aggressiv abgewehrt. Deshalb bleibt Ihnen nur, abzuwarten und dafür zu sorgen, dass sich Ihr Sprössling nicht selbst verletzt.

Schlaftrunkenheit: kein Grund zur Sorge

Normalerweise ist dieser – unbedenkliche – Verwirrungszustand spätestens nach etwa einer halben Stunde beendet. Ihr Kind wacht dann kurz auf und schläft anschließend sofort wieder ein, ohne sich später an diesen Vorfall erinnern zu können. Die Schlaftrunkenheit wird auch als partielles oder teilweises Erwachen oder als Aufwachen im Verwirrtheitszustand bezeichnet.

Eine weitere Form des nächtlichen Erwachsens ohne Ansprechbarkeit ist das Schlafwandeln.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Autor unseres Artikels
 
Dr. Hubertus Glaser, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) und medizinischer Fachautor

Dr. Hubertus Glaser
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) und medizinischer Fachautor

    Studium:
  • Ludwig-Maximilians-Universität in München
    Berufliche Stationen:
  • Medizinischer Chefredakteur im wissenschaftlichen Springer-Verlag
  • freiberuflich als Entwickler, Berater und Publizist

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Dr. Hubertus Glaser, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.

Autor
Dr. Hubertus Glaser
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.

mehr Informationen

 
Heilpflanzen

Navigator-Medizin.de
Schlafprobleme:
Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Macht bei Schlafstörungen ein Versuch mit natürlichen Arzneistoffen Sinn? Wir von Navigator-Medizin.de meinen ja.

Mehr dazu lesen
Sie hier!

 
Anzeige

melatonin & CBD Öl