Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Ohren: Aufbau und Funktion

Wie ist das menschliche Ohr aufgebaut? Was kommt vor, was nach dem Trommelfell? Mehr dazu in diesem Beitrag.

Aufbau der Ohren

Wie ist das Ohr aufgebaut? 

Das Ohr besteht aus folgenden drei Teilen:

  • äußeres Ohr (Ohrmuschel und äußerer Gehörgang)
  • Mittelohr (Trommelfell und Paukenhöhle mit Gehörknöchelchen)
  • Innenohr (Schneckenlabyrinth / Hörschnecke und Vorhoflabyrinth)

Alle drei Teile können jeweils separat oder auch gemeinsam erkranken und von einer Entzündung betroffen sein.

Wozu dient das Trommelfell?

Das Trommelfell trennt die Paukenhöhle und damit das Mittelohr gegen den äußeren Gehörgang ab und ist ein Teil des Schallleitungsapparats. Infolge von Verletzungen oder Entzündungen (z.B. Mittelohrentzündung) kann das Trommelfell „platzen“ (einreißen).

Synonym: Paukenmembran, Membrana tympani

Was ist das Mittelohr? 

Das Mittelohr verbindet den äußeren Gehörgang mit dem Innohr und dient der Schallleitung in die Hörschnecke (Cochlea). Es besteht aus:

  • dem Trommelfell
  • der Paukenhöhle mit den Gehörknöchelchen
  • der Ohrtrompete

Was ist die Paukenhöhle?

Die Paukenhöhle als Teil des Schallleitungsapparats der Hohlraum des Mittelohrs, in dem sich die Gehörknöchelchen befinden. Sie beginnt direkt hinter dem Trommelfell und wird durch die Ohrtrompete belüftet, die einen Druckausgleich ermöglicht.

Synonym: Cavum tympani

Was ist die Ohrtrompete? 

Die Ohrtrompete ist eine Verbindung zwischen der Paukenhöhle und dem Nasenrachenraum, die für Druckausgleich, Belüftung und Drainage des Mittelohrs sorgt. Beim Erwachsenen ist sie etwa 3–3,5 cm lang.

Beim Schlucken oder Gähnen öffnet sie sich jeweils kurz und sorgt damit für Belüftung und Druckausgleich, was wir als „Knacksen“ in den Ohren bei schneller Veränderung der Druckverhältnisse wahrnehmen.

Im unverstopften Zustand gewährleistet die Ohrtrompete zudem eine Abflussmöglichkeit bei Flüssigkeitsansammlung im Mittelohr. Bei Kindern ist die Eustachische Röhre noch relativ kurz und weit und erleichtert damit Bakterien aus dem Nasenrachenraum den Aufstieg ins Mittelohr, wo sie dann häufig eine Entzündung auslösen.

Synonyme: Tuba auditiva, Eustachische Röhre

Was ist die Ohrschnecke (Cochlea)?

Die Ohrschnecke oder Cochlea ist ein Teil des Innenohrs und Sitz der eigentlichen Schallempfindung. Ihre Form erinnert an ein Schneckengehäuse.

Synonym: Hörschnecke

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Bluthochdruck, Arteriosklerose, Krebs, chronisch-entzündliche Erkrankungen, Wechseljahre

Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!