Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Mein Kind sieht plötzlich schlechter – woran kann das liegen?

Eine plötzliche Sehverschlechterung bei Ihrem Kind kann verschiedene Ursachen haben. In jedem Fall ist das immer ein Grund, sofort den Augenarzt aufzusuchen. Oft ist das die Folge einer akuten Entzündung am Auge (z.B. Entzündung der Regenbogenhaut), die rasch behandelt werden sollte.

Manchmal handelt es sich auch bloß um einen Fremdkörper oder um eitriges Sekret, dessen Entfernung die Normalsichtigkeit wieder herstellt. War das der Fall und stellt sich die normale Sehkraft wieder ein, empfiehlt sich dennoch der Arztbesuch – und sei es nur zur Nachkontrolle oder ggf. zur Verschreibung von Antibiotika zur Nachbehandlung.

Auch wenn die meisten akuten Probleme an den Augen eher harmloser Natur sind: Gehen Sie damit immer lieber einmal mehr zum Arzt als einmal zu wenig.

Quellen:

  • Grehn F, Augenheilkunde. Springer Verlag. (2006)

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top