Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Fatigue (Erschöpfungssyndrom): Ursachen und Behandlung

Was ist ein Erschöpfungssyndrom? Wer ist von der sogenannten Fatigue betroffen? Und wie wird die Erkrankung vom Arzt festgestellt? Fragen dazu beantworten wir im folgenden Beitrag.

Basiswissen

Was ist eine Fatigue?

Fatigue kann ein sehr belastendes Symptom bei Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und Multiple Sklerose sein. Der Begriff bezeichnet eine starke, über das normale Maß hinausgehende Erschöpfung und Müdigkeit.

Die Fatigue kann das Alltags- und Berufsleben stark einschränken. Auch soziale Kontakte leiden unter Umständen. Mitunter sind selbst einfachste, sonst täglich ausgeführte Routinetätigkeiten nicht mehr möglich. Nicht zuletzt kann eine Fatigue auch die Stimmung beeinflussen.

Sie gehört zu den wesentlichen Auslösern für gedrückte Stimmung im Rahmen von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen.

Bei einigen Menschen mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa tritt dieses Erschöpfungssyndrom vor Beginn eines akuten Schubs auf. Die Fatigue ist in diesen Fällen somit ein Warnsignal vor einem unmittelbar bevorstehenden Schub.

Wenn Sie unter sehr ausgeprägter Müdigkeit und Erschöpfung leiden, sollten Sie dies auf jeden Fall mit Ihrem Arzt besprechen. Zusammen können Sie nach der Ursache und einer Lösung des Problems suchen.

Test

Wie lässt sich das Ausmaß einer Fatigue (Erschöpfungssyndrom) messen?

Von Fatigue sprechen Mediziner immer dann, wenn sich als Folge einer chronischen Erkrankung eine (vorübergehende) tiefe Erschöpfung breit macht. Das ist nichts Ungewöhnliches und kann unter anderem bei Autoimmunerkrankungen passieren.

Eine Einschätzung des Schweregrades eines krankheitsbedingten Erschöpfungssyndroms gelingt mit einem speziellen Fragebogen. Der gleiche Fragebogen wird auch bei einer Reihe von anderen Erkrankungen genutzt, die mit Fatigue einhergehen können. Er besteht aus mehreren Fragen zu den vergangenen Wochen und zum augenblicklichen Zustand. Daneben muss man angeben, inwieweit die Erschöpfung verschiedene Lebensbereiche beeinflusst, zum Beispiel Stimmung, Arbeit, Beziehung zu anderen Menschen oder Lebensfreude.

Die Beurteilung erfolgt anhand einer Skala von 0 bis 10. Dabei steht 0 für "keine Fatigue" und 10 für die schwerste Form des Erschöpfungssyndroms.

Noch ein Extra-Tipp:
Mit den richtigen Mikronährstoffen können Sie viel für Ihre Gesundheit tun.
Unsere Empfehlungen dazu finden Sie hier.

Quellen:

  • S3-Leitlinie: Müdigkeit. Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin e.V. (2017) www.awmf.de.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Naturmedizin gegen Krankheiten?

Was unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede. Einige Arzneipflanzen sind besonders interessant, weil nun auch wissenschaftliche Studien ihre Wirkung untermauern.

Mehr dazu lesen Sie hier!