Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Hamamelis: Wirkung und Nebenwirkungen

Hamamelis ist ein pflanzlicher Wirkstoff, der vor allem gegen den Entzündungsreiz bei Hämorrhoiden wirkt. Die Rinde und die Blätter der Hamamelis enthalten Wirkstoffe mit antientzündlichen und "zusammenziehenden" Eigenschaften.

Hamamelis ist Bestandteil zahlreicher Cremes und Salben. Nebenwirkungen treten nur äußerst selten auf.

Präparate mit Hamamelis sind z.B.:

  • Faktu® lind Salbe
  • Hametum® mono Zäpfchen
  • Posterine® Salbe
  • Posterine® Zäpfchen

Dass die Pflanze in der Wundversorgung gute Dienste leisten kann, ist übrigens altes Indianer-Wissen. Die Ureinwohner Nordamerikas kannten die Hamamelis schon, bevor die Europäer in ihr Reich eindrangen. Die schon etwas längere Geschichte der Hamamelis als Heilpflanze erkennt man auch an den zahlreichen weiteren Namen: unter anderem Virginische Zaubernuss (wegen Virginia), Amerikanische Zaubernuss, Hexenhasel oder sogar Wünschelrute.

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Inhaltsverzeichnis Top