Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Gentianaviolett: Wirkung und Nebenwirkungen

Was ist Gentianaviolett? Welche Rolle spielt der Wirkstoff bei Hautproblemen? Im folgenden Beitrag beantworten wir Fragen dazu.

Überblick

Was ist Gentianaviolett?

Gentianaviolett ist eine violett-farbene Flüssigkeit. Das Medikament hat Tradition. Es ist bereits seit über 100 Jahren in Gebrauch und wird zur Behandlung von Hautkrankheiten eingesetzt. Es ist etwas aus der Mode geraten, da die stark färbenden Eigenschaften auf Haut und Kleidung häufig als störend empfunden werden. Auch der Verdacht, Gentianaviolett könnte krebserregend sein, und mögliche Nebenwirkungen (z.B. Wundheilungsstörungen) haben nicht zur Popularität des Präparates beigetragen.

Wirkung

Gegen welche Krankheiten wirkt Gentianaviolett?

Der Farbstoff wirkt gegen zahlreiche Krankheitserreger. Aufgepinselt auf die Haut hilft er gegen Pilzkrankheiten und Bakterien. Gentianaviolett wirkt sogar gegen den Keim MRSA, der gegen die meisten Antibiotika resistent ist. Selbst Parasiten wie die Erreger der Chargas-Krankheit werden durch den Wirkstoff abgetötet.

Angewandt wird Gentianaviolett unter anderem bei:

Ist Gentianaviolett ein pflanzlicher Wirkstoff?

Nein, Gentianaviolett ist ein synthetisch hergestellter Triphenylmethan-Farbstoff. Allein seiner violetten Farbe wegen erhielt diese, auch als Kristallviolett bezeichnete Substanz den Namen Gentianaviolett.

Denn die Gattung Enzian wird in der botanischen Fachsprache “Gentiana” genannt. Das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. 

Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Gentianaviolett kann in seltenen Fällen folgende Begleiterscheinungen auslösen:

  • Haut- und Schleimhautreizung
  • Haut-und Schleimhautnekrose (= Absterben von behandelten Hautarealen)
  • Überempfindlichkeitsreaktion
  • Hemmung der Wundheilung

Ist Gentianaviolett krebserregend?

Das kann man zwar “im Internet lesen”, trotzdem ist es so nicht ganz richtig. Fakt ist, dass Gentianaviolett zu den Stoffen mit Verdacht auf krebserzeugende Wirkung zählt und damit der EU-Gefahrenkennzeichnung unterliegt.

Die krebserzeugende Wirkung wurde bisher allerdings nur im Tierversuch nach oraler Applikation, also Zuführung über den Mund mit Aufnahme durch das Verdauungssystem, festgestellt. Fraglich ist deshalb, ob dann beispielsweise bei äußerlicher Anwendung in geringer Menge als Pinseltinktur auch eine potentielle Krebsgefahr besteht.

Gentianaviolett hat sich im praktischen Einsatz, z.B. bei Windelsoor und anderen Hautpilzerkrankungen, durchaus bewährt. Der Grund dafür, weshalb der Farbstoff – zumindest in Deutschland – heute immer weniger von Ärzten verschrieben wird, liegt weniger an dessen umstrittener Krebsgefahr, als vielmehr an seiner stark färbenden Eigenschaft.

Noch ein Extra-Tipp:
Mit den richtigen Mikronährstoffen können Sie viel für Ihre Gesundheit tun.
Unsere Empfehlungen dazu finden Sie hier.

Quellen:

  • Pona A, Quan EY, Cline A, Feldman SR. Review of the use of gentian violet in dermatology practice. Dermatol Online J. 2020 May 15;26(5):13030/qt79g6z0cf. PMID: 32621695.
  • Maley AM, Arbiser JL. Gentian violet: a 19th century drug re-emerges in the 21st century. Exp Dermatol. 2013;22(12):775-780. doi:10.1111/exd.12257

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede – nicht alles, was aus der Natur ist, ist automatisch gut.

Wir möchten Ihnen 12 Arzneipflanzen vorstellen, deren Wirkung mittlerweile auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde. Gegen Krebs, aber auch viele weitere Erkrankungen. Und die meisten dieser Naturstoffe kann man als Kombinationspräparate bekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier!