Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Dysto-loges: Wirkung und Nebenwirkungen

Bei welchen Erkrankungen werden Dysto-Loges verabreicht? Was muss ich bei der Einnahme beachten und welche Nebenwirkungen können auftreten? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im folgenden Beitrag für Sie.

Tipps zur Einnahme

Wie nimmt man Dysto-loges-Tabletten am besten ein?

Nehmen Sie die homöopathischen Tabletten jeweils vor den Mahlzeiten ein und lassen Sie sie am besten langsam im Mund zergehen. Die Dosierungsempfehlung des Herstellers lautet:

  • Schulkinder von 6-11 Jahren: 2mal 1 Tablette täglich
  • Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene: 3mal 1 Tablette täglich
  • dabei immer nur eine Tablette auf einmal, die 2-3 Tabletten also über den Tag verteilen

Reduzieren Sie die Häufigkeit der Einnahme, wenn sich eine Besserung der Beschwerden einstellt. Eine vergessene Tablette können Sie zu einem späteren Zeitpunkt einnehmen.

Nebenwirkungen von dysto-loges® S sind nicht bekannt. Vorsicht ist nur geboten, wenn Sie Allergien gegen einen der Zusatzstoffe oder eine Milchzuckerunverträglichkeit haben (Präparat enthält geringe Mengen an Lactose).

Übrigens: Ob Sie Dysto-loges in Tabletten- oder Tropfenform einnehmen, spielt für die Wirksamkeit keine Rolle.

Darf man Dysto-loges auch über längere Zeit einnehmen?

Prinzipiell ja. Das homöopathische Komplexmittel dysto-loges® S ist sehr gut verträglich, Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen sind bisher nicht bekannt. Auch eine Abhängigkeitsgefahr besteht nicht, ebensowenig die Notwendigkeit einer zwischenzeitlichen Unterbrechung der Einnahme.

Damit ist bei Bedarf eine langfristige bis dauerhafte Anwendung zur Unterstützung Ihres Nervensystems möglich. Im Internet finden sich entsprechende positive Kommentare und Bewertungen von Anwendern. Sich zwischendurch mal ärztlichen Rat einzuholen, ist trotzdem nicht verkehrt. Erst recht dann, wenn Sie noch weitere Arzneimittel einnehmen (wollen).

Wichtig zu wissen: Das Präparat enthält in geringen Mengen Lactose. Bei einer Milchzuckerunverträglichkeit müssen Sie also vorsichtig sein und überprüfen, ob Sie dadurch Durchfall oder ähnliche Beschwerden bekommen. Das gilt natürlich auch bei einer (sehr seltenen) Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe.

Was ist bei der Einnahme von Dysto-loges-Tropfen zu beachten?

Für die Tropfenform des homöopathischen Arzneimittels dysto-loges® S (es gibt das gleiche Mittel auch in Tablettenform) lautet die Dosierungsempfehlung des Herstellers: dreimal täglich 8-10 Tropfen. Nehmen Sie die Tropfen vor den Mahlzeiten ein, entweder unverdünnt oder mit Wasser gemischt. Achten Sie beim Dosieren darauf, das Fläschchen senkrecht zu halten.

Wenn sich Ihre nervöse Unruhe legt, sollten Sie die dreimal tägliche Einnahme langsam runterfahren, also zum Beispiel schrittweise auf zweimal und dann einmal täglich. Wie lange Sie dann zur Sicherheit noch mit der Einnahme fortfahren, obliegt Ihrer Entscheidung. Schaden tut eine vorbeugende Einnahme sicher nicht, aber es kostet natürlich auch Geld.

Wichtig zu wissen: Die Dysto-loges-Tropfen sind erst an einem Alter von 12 Jahren zugelassen. Die Tabletten können hingegen auch von Kindern ab 6 Jahren eingenommen werden. Für die Wirksamkeit spielt es aber offensichtlich keine Rolle, ob Sie das homöopathische Arzneimittel in Tabletten- oder Tropfenform einnehmen.

Wissenswertes

Bekomme ich Dysto-loges auf Rezept?

Das homöopathische Arzneimittel dysto-loges® S bekommen Sie nur in der Apotheke, brauchen dafür aber kein Kassenrezept. Im Gegensatz zu den verschreibungspflichtigen Medikamenten übernimmt die gesetzliche Krankenkasse dafür aber auch nicht die Kosten, jedenfalls nicht automatisch.

Als gesetzlich Versicherter können Sie sich von Ihrem Arzt aber ein grünes Rezept oder ein Privatrezept ausstellen lassen und dieses dann zusammen mit der Apothekenrechnung bei Ihrer Krankenkasse zur Erstattung einreichen. Falls Ihre Kasse dies als freiwillige Zusatzleistung anbietet, erhalten Sie Ihr Geld komplett oder zumindest teilweise zurück. Das Verordnungsbudget Ihres Arztes wird dabei nicht belastet, was ihm die Verschreibung erleichtert.

Seit 2012 können gesetzliche Krankenversicherer im Rahmen der freiwilligen Zusatzleistungen die Kosten für rezeptfreie Arzneimittel erstatten. Ob Ihre Kasse davon Gebrauch macht, müssen Sie bei ihr erfragen oder in den Satzungsleistungen nachlesen. Die Konditionen sind von Kasse zu Kasse verschieden. Sie reichen von keiner Erstattung über z.B. 100 Euro pro Jahr bei ärztlicher Verordnung bis zur Befreiung von der Zuzahlung im Rahmen der Kindererstattung oder bei Teilnahme an einem speziellen Versorgungsvertrag.

Wie viel kostet Dysto-loges und wie ist es erhältlich?

Das homöopathische Präparat dysto-loges® S erhalten Sie rezeptfrei in der Apotheke. Die liefert heutzutage auch über das Internet (auf Seriosität bzw. Impressum achten!), wobei sich gelegentlich Preisvorteile mitnehmen lassen.

Dysto-loges gibt es als Tabletten und Tropfen in unterschiedlichen Packungsgrößen. Die derzeit (Ende 2014) empfohlenen Apothekenverkaufspreise lauten:

dysto-loges® S Tabletten:

  • 50 Tabletten: 10.90 €
  • 100 Tabletten: 18,90 €
  • 200 Tabletten: 32,90 €

dysto-loges® S Tropfen:

  • 50 ml: 15,90 €
  • 100 ml: 28,92 €

Ist Dysto-loges auch für Kinder geeignet?

Prinzipiell ja. Die dysto-loges® S Tabletten werden von einigen Homöopathen beispielsweise Schulkindern bei Prüfungsangst empfohlen. Offiziell zugelassen ist das Mittel ab 6 Jahren.

Allerdings liegen für eine allgemeine Empfehlung keine ausreichenden Erfahrungen bei Kindern unter 12 Jahren vor. Es wird deshalb zur Rücksprache mit dem Kinderarzt geraten, bevor Sie das Präparat bei Ihrem Kind einsetzen. Im Unterschied zu den Tabletten gibt es bei den dysto-loges® S Tropfen keine Dosierungsempfehlung für Kinder, die jünger als 12 sind.

Generell gilt: Homöopathika sind im Normalfall gerade für Kinder gut geeignet, da im Gegensatz zu den klassischen Arzneimitteln kaum bis gar nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen ist.

Warum gilt dysto-loges® S als homöopathisches Mittel und nicht als pflanzliche Arznei?

Das Präparat dysto-loges® S ist als homöopathisches Mittel auf pflanzlicher Basis konzipiert. Von den fünf verschiedenen Pflanzenextrakten ist nur die Passionsblume (Passiflora incarnata) als Urtinktur enthalten, was vom Wirkstoffgehalt her am ehesten einem nichthomöopathischen pflanzlichen Arzneimittel entspricht. Die homöopathische Aufbereitung der anderen vier Wirkstoffe besteht in einer Verreibung (Trituratio; für die Tabletten) bzw. Verschüttelung (Dilutio; für die Tropfen) in D4- bzw. D6-Potenzierungen. Diese vier Wirkstoffe sind also hochgradig verdünnt.

Das Prinzip der Ähnlichkeit und der Potentierung

Wie bei jedem Homöopathikum wird auch bei Dysto-loges auf die zwei wichtigsten Säulen der Homöopathie gesetzt: auf das Ähnlichkeitsprinzip (Ähnliches mit Ähnlichem heilen) und das Prinzip der Potenzierung. Bei der Auswahl der Einzelstoffe wurde besonders auf ihre homöopathischen Arzneimittelbilder und deren Kompatibiliät miteinander geachtet. Die gefundene Kombination verspricht ein breites Wirkprofil gegen nervöse Störungen. Die positiven Rückmeldungen der Anwender sprechen für einen gelungenen Ansatz.

Chemisch betrachtet handelt es sich bei der schrittweisen Bearbeitung der Ausgangssubstanzen um eine zunehmende Verdünnung in einem definierten Mischungsverhältnis mit Alkohol. Die exakten Herstellungsregeln sind im Homöopathischen Arzneibuch verbindlich festgeschrieben. Entscheidend ist, dass die Symptome, die die Wirkstoffe beim gesunden Menschen auslösen, jenen des Kranken, der das Homöopathikum anwendet, entsprechen. Das Wissen darüber wird in den homöopathischen Arzneimittelprüfungen gewonnen.

Was genau ist in Dysto-loges S enthalten?

Das homöopathiische Arzneimittel dysto-loges® S enthält fünf verschiedene Wirkstoffe, deren Effekte sich gegenseitig ergänzen:

  • Passionsblume (Passiflora incarnata Urtinktur)
  • Gelber Jasmin (Gelsemium sempervirens) in D4-Potenzierung
  • Reserpinum (aus der Indischen Schlangenwurzel, Rauwolfia serpentina) in D6-Potenzierung
  • Kaffee (Coffea arabica) in D6-Potenzierung
  • Weißer Nieswurz (Verratrum album) in D6-Potenzierung.

Mit dieser Zusammensetzung eignet sich das Präparat zur Behandlung nervöser Störungen. Das Homöopathikum können Sie in Tabletten- oder Tropfenform beziehen. Die Dysto-loges-Tabletten sind weiß bis beigefarben und in Packungen zu je 50, 100 oder 200 Tabletten verfügbar. In Tropfenform ist Dysto-loges eine gelb-braune Flüssigkeit und wird in den Volumengrößen 50 ml und 100 ml angeboten.

Eine Tablette dysto-loges® S enthält:

  • 13,0 mg Passiflora incarnata (Passionsblume)
  • 39,0 mg Gelsemium Trit. D4 (Gelber Jasmin)
  • 31,2 mg Reserpinum Trit. D6 (Alkaloid aus der Indischen Schlangenwurzel)
  • 33,3 mg Coffea Trit. D6 (Coffea arabica, also Kaffee)
  • 33,3 mg Veratrum Trit. D6 (Weißer Nieswurz)

Zusatzstoffe:

  • Laktose
  • pflanzliches Magnesiumstearat (Trennmittel)
  • Maisstärke (Trennmittel)

In den Tropfen von dysto-loges® S sind enthalten (in 10 ml bzw. 10 mg):

  • 0,50 g Passiflora incarnata (Passionsblume)
  • 1,50 g Gelsemium Dil. D4 vinos. (Gelber Jasmin)
  • 1,20 g Reserpinum Dil. D8 vinos. (Alkaloid aus der Indischen Schlangenwurzel)
  • 1,28 g Coffea Dil. D6 vinos. (Coffea arabica, also Kaffee)
  • 1,28 g Veratrum Dil. D6 vinos. (Weißer Nieswurz)
  • Likörwein

1 ml entspricht 26 Tropfen.

Quellen:

  • Hellhammer J, Schubert M. Effects of a homeopathic combination remedy on the acute stress response, well-being, and sleep: a double-blind, randomized clinical trial. J Altern Complement Med. 2013 Feb;19(2):161-9. doi: 10.1089/acm.2010.0636. Epub 2012 Sep 10. PMID: 22963271.
  • Dysto-Loges Medikamenteninformation, verfügbar unter: https://loges-t3-10.s3.amazonaws.com/downloads/packungsbeilage-dystologes-tabletten.pdf

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch! Dabei gibt es aber Unterschiede – nicht alles, was aus der Natur ist, ist automatisch gut.

Wir möchten Ihnen 12 Arzneipflanzen vorstellen, deren Wirkung mittlerweile auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde. Gegen Krebs, aber auch viele weitere Erkrankungen. Und die meisten dieser Naturstoffe kann man als Kombinationspräparate bekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier!