Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Paracetamol bei Kater-Kopfschmerz nicht einnehmen

Silvesterfeier, Geburtstagssause oder Kumpelabend – wenn reichlich Alkohol im Spiel ist, wacht so mancher am nächsten Morgen mit Kater und Kopfschmerz auf. Wer in dem Fall Schmerztabletten nehmen möchte, sollte statt zu Paracetamol lieber zu ASS (z.B. Aspirin®) oder Ibuprofen (z.B. Dolormin®) greifen.

Der Grund ist, dass sowohl Paracetamol als auch Alkohol über die Leber abgebaut werden und beide Abbauprozesse sich gegenseitig blockieren können. Wenn Ihre Leber an dem Tag also schon Schwerstarbeit leistet, entlasten Sie sie wenigstens ein bisschen durch die richtige Wahl Ihrer Kopfschmerztabletten.

Diese Empfehlung gilt natürlich nicht, wenn ein medizinischer Grund bei Ihnen gegen die Einnahme von ASS oder Ibuprofen spricht.

 

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Inhaltsverzeichnis Top
Anzeige