Unter Schirmherrschaft der
Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V.
Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Eingewachsener Fußnagel: Was tun?

Was kann ich selber bei einem eingewachsenen Zehennagel tun? Und ist eine Operation immer unausweichlich? Antworten auf diese Fragen finden Sie in diesem Beitrag.

Einführung

Was hilft bei eingewachsenem Fußnagel?

Ein eingewachsener Zehennagel ist eine unangenehme Sache. Viele Betroffene zögern den Arztbesuch hinaus aus Angst vor einer Operation. Aber diese ist nicht immer notwendig. Nagelkorrekturspangen oder Behandlungen beim Podologen können eine Alternative sein.

Zusätzlich können Sie selber den betroffenen Zeh sorgsam pflegen, um die Schmerzen zu lindern und - nach der Behandlung - einem erneuten Einwachsen des Nagels vorzubeugen.

Selbsthilfe

Eingewachsener Fußnagel: Was kann man selbst tun?

Eingewachsene Zehennägel (Unguis incarnatus) können gemein wehtun. Was liegt da näher, als selbst den eingewachsenen Nagel zu entfernen. Das ist keine gute Idee.

Wenn Sie selber versuchen, das schmerzende Nagelstück zu entfernen, können Sie unmöglich die richtige Position dabei einnehmen. Schneiden Sie falsch, wächst der Nagel nach kurzer Zeit wieder ein. Ein Fußnagel ist kein Fingernagel.

Ein Zehennagel muss weder ganz gerade, noch rund geschnitten werden. Auch ein gerader geschnittener Zehennagel kann in die Ecken drücken und einwachsen.

Einen eingewachsenen Zehennagel können Sie dauerhaft nicht selbst behandeln. Schmerzfrei sind Sie nur, wenn Sie ständig die eingewachsenen Stellen entfernen, was schnell zu weiteren Problemen führt. Eingewachsene Nägel sollten professionell entfernt werden.

So ist es richtig:

Schneiden Sie den Nagel gerade und runden Sie nur die oberen Ecken etwas ab.

Um zu verhindern, dass der Nagel wieder einwächst, gibt es Hilfsmittel, die fachgerecht und individuell von einem Podologen angepasst werden. Jeder Zehennagel ist verschieden.

Um den momentanen Schmerz zu lindern, helfen warme Fußbäder. Baden Sie Ihre schmerzenden Füße mit Kamille 10-20 Minuten bei 36°. Kamille wirkt entzündungshemmend, desinfizierend und trägt zur Linderung bei.

Um ein Einwachsen zu verhindern, können Sie einiges selber tun:

  • Vermeiden Sie enge Schuhe, Ihre Zehen brauche vorne Spielraum.
  • Vermeiden sie enge Strümpfe, die drücken die Zehen zusammen.
  • Bewegen Sie Ihre Zehen ohne Schuhe und Strümpfe um die Elastizität zu erhalten.
  • Versuchen Sie zu alles zu vermeiden, was Ihre Zehen zusammendrückt.
  • Wenn es Ihnen angenehm ist, tragen Sie Sandaletten mit einem Zehensteg.

Mein Rat

Haben Sie einen eingewachsenen Zehennagel, experimentieren Sie nicht und gehen in eine Praxis für Podologie. Je eher Sie sich behandeln lassen, umso schneller sind Sie von den Qualen befreit. Alleine schaffen Sie das nicht.

Operation

Muss ein eingewachsener Fußnagel operiert werden?

Ein eingewachsener Nagel muss nicht operiert werden. Leider hat sich das noch nicht überall herumgesprochen, dass eingewachsene Zehennägel nur in absoluten Ausnahmen operiert werden müssen.

Auch das unangenehme Entfernen der Fußnägel in der ärztlichen Praxis ist nicht notwendig, was besonders bei Kindern schnell gemacht wird.

Es gibt unblutige und schmerzfreie Methoden

Bei einer Nageloperation wird, unter örtlicher Betäubung, entweder der gesamte Nagel entfernt oder einen Teil des Nagels.

Das hat den Nachteil, dass häufig dabei die Nagelwachstumszone (Matrix) verletzt wird oder ein Teil Nagel wird nicht richtig entfernt.

Das hat Folgen. Ist die Matrix verletzt, kann der Nagel in Zukunft nicht mehr gesund wachsen und Probleme nach sich ziehen. Wird der Nagel nicht richtig entfernt, wächst immer zusätzlich ein kleiner Nagel aus einer Ecke mit heraus. Das kann ein Stück sein oder es entsteht ein gespaltener Nagel. Beides ist unangenehm und muss behandelt werden. Das ist oftmals genauso schmerzhaft und unangenehm wie ein eingewachsener Nagel.

Haben Sie einen eingewachsenen Zehennagel, überdenken Sie, ob eine eventuelle Operation notwendig ist.

Quellen:

  • Sterry W, Paus R. Venerologie, Allergologie, Phlebologie, Andrologie. Thieme Verlag. (2000)
  • Moll I. Dermatologie. Thieme Verlag. (2005)

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).

Kommentar schreiben

Autorin unseres Artikels
 

Alma Marianne Válki-Wollrabe
Physiotherapeutin / medizinische Fachautorin

    Berufliche Stationen:
  • Autorin: "Das Schulter-Arm-Syndrom"
  • Autorin: "Das Geheimnis für ein langes vitales Leben"
  • Autorin: "Das Büro zu Hause - so bleiben Sie fit und gesund im Homeffice"

mehr Informationen

Medizinische Prüfung
des Artikels
Dr. med. Monika Steiner, Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

    Studium:
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn
    Berufliche Stationen:
  • Leitung Medizin-Online / Chefredakteurin Springer Nature
  • Medizinische Gutachterin für ärztliche CME-Fortbildung bei esanum.de

mehr Informationen

Navigations-Menü & weitere Artikel zum Thema Top

Autorin
Alma Marianne Válki-Wollrabe
Physiotherapeutin / medizinische Fachautorin

mehr Informationen

 

Medizinisch geprüft von
Dr. med. Monika Steiner
Ärztin / Gutachterin für medizinische Fortbildung

mehr Informationen

 
 naturstoffe=

Navigator-Medizin.de
Gibt es Naturstoffe, die vor Krebs schützen?

12 Heilpflanzen, die unser Ärzte-Team empfiehlt

Sie glauben an die Wirksamkeit von Heilpflanzen? Wir auch!

Wir möchten Ihnen 12 Arzneipflanzen vorstellen, deren Wirkung mittlerweile auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen wurde. Gegen Krebs, aber auch viele weitere Erkrankungen. Und die meisten dieser Naturstoffe kann man als Kombinationspräparate bekommen.

Mehr dazu lesen Sie hier!